ARAG.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie Nutzung zu. Mehr zu Cookies

ARAG GesundheitsApp

Belege bequem per App einreichen.

15.03.2016

ARAG Experten weisen darauf hin, dass es eine Begrenzung geben kann, wenn man mehrere der Tiere in einem normalen Wohngebiet halten möchte. So erging es einer Frau, die gleich neun Huskys besaß und mit ihnen auch Zughundeseminare und Huskyschlittenfahrten anbot. Das Problem: Das Grundstück, auf dem sie dieses Gewerbe ordnungsgemäß angemeldet hatte, lag mitten in einem Wohngebiet. Und so häuften sich bald die Klagen der Nachbarn über Hundegebell. Als ihr daraufhin die Haltung von mehr als zwei Hunden untersagt wurde, klagte sie. Wie die ARAG Experten berichten, war aber nicht nur die Zahl der arktischen Vierbeiner problematisch, sondern schon das Gewerbe der Hundehalterin, das in einem Wohngebiet ohne baurechtliche Genehmigung gar nicht zulässig war (Verwaltungsgericht Neustadt an der Weinstraße, Az.: 3 K 890/15.NW).

UNSERE EMPFEHLUNG

Hundehaftpflicht

Auch der treueste Vierbeiner kann tierisch Schaden anrichten. Wir bewahren Sie vor den finanziellen Folgen.

Teures Gassi gehen – Bußgelder für Hundehaufen

Bis zu 1.000 Euro müssen Hundebesitzer jetzt berappen, wenn sie die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner liegenlassen.

Tiere retten: Darf man bei Hitze eine Auto­scheibe einschlagen?

Jeder, der ein Tier vor dem drohenden Hitzetod rettet, ist rechtlich auf der sicheren Seite. Lesen Sie, wie Sie sich am besten verhalten sollten.

Wie muss ich einen Hund im Auto sichern?

Tiere im Auto sind laut Straßenverkehrs­ordnung Ladung. Wie man sie sicher transportiert und was Autofahrer sonst noch wissen sollten, erklären unsere Experten.