Datenschutzerklärung der ARAG Versicherungen

Finanzdienstleistungsunternehmen wie Versicherungen können in heutiger Zeit die Aufgaben in Zusammenhang mit ihrer Dienstleistung nur noch mit Hilfe der elektronischen Datenverarbeitung (EDV) effizient und wirtschaftlich erfüllen. Die EDV ist notwendig, um Versicherungsverträge schnell und wirtschaftlich zu verwalten. Der durch den Einsatz der EDV verbesserte Schutz der Versichertengemeinschaft vor Missbrauch ist den diesbezüglich verwendeten manuellen Verfahren weit überlegen und kommt so letztendlich im Rahmen der Prämienkalkulation jedem Versicherten zugute.

Einleitung

Die ARAG Versicherungsgesellschaften

  • ARAG SE, Düsseldorf
  • ARAG Allgemeine Versicherungs-AG, Düsseldorf
  • ARAG Krankenversicherungs-AG, München

verpflichten sich mit dieser Erklärung, die gesetzlichen Bestimmungen über Datenschutz und Datensicherheit sorgfältig einzuhalten, wenn Sie deren eigene Webseiten besuchen. Insbesondere verpflichten wir uns, die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) die weiteren, einschlägigen datenschutzrechtlichen Vorschriften engagiert anzuwenden. Soweit Sie Daten und vor allem personenbezogene Daten über unsere Website an die ARAG Versicherungsgesellschaften übermitteln, stellen wir mittels Verschlüsselung sicher, dass diese Daten gegen Einsichtnahme geschützt werden.

Sie können und sollen sich sicher fühlen, wenn Sie unsere Webseiten besuchen, denn

  • Ihre Daten werden von uns vertraulich behandelt
  • keine Ihrer Daten werden verdeckt erfasst oder ausgewertet und
  • Ihre Privatsphäre, Persönlichkeits- und Datenschutzrechte werden respektiert.

Dies ist gerade im Versicherungs- und finanziellen Bereich unverzichtbar.

 

Datenschutzhinweise

Wir verpflichten uns, im Einzelnen die folgenden Grundsätze einzuhalten.

Hinweise zum Datenschutz

Unser Anspruch

Als international tätiger Versicherungskonzern messen wir dem Schutz und der Sicherheit von personenbezogenen Daten höchste Bedeutung zu. Die Achtung der Persönlichkeitsrechte ist für uns die Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Kunden, Partnern und Mitarbeitern.

Unser Anspruch ist es, dass die Unternehmen des ARAG Konzerns nicht nur für ausgezeichneten Versicherungsschutz stehen, sondern in Zeiten der Digitalisierung auch führend bei der Wahrung der Privatsphäre sind. Es ist daher für uns selbstverständlich, den gesetzlichen Vorgaben bei der Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten gerecht zu werden. Dazu zählen insbesondere die Regelungen der EU Datenschutzgrundverordnung sowie alle anwendbaren Datenschutzvorschriften.

Die vorliegende Leitlinie zum Datenschutz beschreibt die Grundsätze und Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten von natürlichen Personen bei der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten. Diese gelten für alle Gesellschaften des ARAG Konzerns.

Unsere Grundsätze für die Datenverarbeitung

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten werden von uns die nachfolgenden Grundsätze zugrunde gelegt:

  • Rechtmäßigkeit: Für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten bedarf es stets einer rechtlichen Grundlage.
  • Transparenz: Jeder Betroffene muss die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten nachvollziehen können.
  • Datenminimierung: Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist auf das für den Zweck der Verarbeitung angemessene, sachliche, relevante und notwendige Maß zu beschränken. Entsprechendes gilt für Zugriffsmöglichkeiten.

Zulässigkeit der Datenverarbeitung

Jede Verarbeitung von personenbezogenen Daten unterliegt dem Prinzip des „Verbots mit Erlaubnisvorbehalt“. Demnach ist die Verarbeitung von personenbezogenen Daten unzulässig, wenn keine Rechtsgrundlage dafür besteht. In den Gesellschaften des ARAG Konzerns werden personenbezogene Daten insbesondere aus folgenden Gründen (zulässigerweise) verarbeitet:

  • Erfüllung oder Vorbereitung eines Vertrages, z.B. Verarbeitung von Anschriftendaten zwecks postalischer Kommunikation.
  • Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, z.B. Speicherung von Dokumenten nach finanz-/handelsrechtlichen Aufbewahrungspflichten.
  • Berechtigte Interessen, z.B. postalische Eigenwerbung (sofern kein Widerspruch vorliegt).

Besondere Kategorien von personenbezogenen Daten, z.B. zur ethnischen Herkunft oder religiösen Überzeugungen oder in Bezug auf die Gesundheit dürfen nur aufgrund einer ausdrücklichen Einwilligung oder gesetzlichen Erlaubnis verarbeitet werden.

Betroffenenrechte

Die Wahrung der Rechte und Freiheiten von natürlichen Personen bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten hat in den Gesellschaften des ARAG Konzerns höchste Priorität. Um dies zu gewährleisten stehen dem Betroffenen u.a. die folgenden Rechte zu:

  • Information: Betroffene werden frühzeitig und transparent darüber informiert, ob und wie deren Daten verarbeitet werden. Das gilt sowohl für den Fall, dass personenbezogene Daten beim Betroffenen direkt erhoben werden als auch für die Erhebung bei anderen Stellen (Dritterhebung).
  • Auskunft: Betroffene können jederzeit Auskunft über die von ihnen gespeicherten und/oder verarbeiteten personenbezogenen Daten sowie eine Kopie der gespeicherten und/oder verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen.
  • Berichtigung und Vervollständigung: Betroffene können jederzeit die Berichtigung oder Vervollständigung von falschen oder unvollständigen personenbezogenen Daten verlangen, z.B. wenn ein Name oder eine Adresse fehlerhaft ist.

Dem Betroffenen werden sämtliche Informationen im Hinblick auf die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten leicht zugänglich und in einer klaren und einfachen Sprache mitgeteilt.
Sollte es zu einem Datenschutzvorfall kommen, werden Betroffene bei Vorliegen der rechtlichen Voraussetzungen im Hinblick auf Risiken für ihre Rechte und Freiheiten über solche Ereignisse informiert.
Dem Betroffenen steht es frei, sich beim Unternehmen zu beschweren, sich an den zuständigen Datenschutzbeauftragten, die Datenschutz-Aufsichtsbehörde oder ein Gericht zu wenden, um seine Rechte und Freiheiten bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten wahrzunehmen. Gesetzliche Rechte und Ansprüche von Betroffenen bleiben unberührt.

Auftragsverarbeitung & Datenübermittlung

Werden personenbezogene Daten durch externe Dienstleister oder Partner im Auftrag der ARAG verarbeitet, werden – je nach Konstellation – geeignete datenschutzrechtliche Sicherungsmaßnahmen für die Verarbeitung ergriffen, z.B:

  • Auftragsverarbeitung: Verarbeitet der Dienstleister personenbezogene Daten auf Weisung, werden zur Absicherung Vereinbarungen zur Auftragsverarbeitung mit dem Dienstleister abgeschlossen und nur solche Dienstleister beauftragt, die zum Schutz angemessene technische und organisatorische Maßnahmen ergreifen. Gleiches gilt für den Fall des Datenzugriffs im Rahmen von Service- und Wartungsleistungen.
  • Funktionsübertragung: Wird ein Externer über die Verarbeitung von personenbezogenen Daten hinaus mit weiteren Aufgaben betraut, für deren Ausübung er eine eigene Entscheidungsbefugnis bzgl. der Datenverwendung benötigt, so werden – vergleichbar der Auftragsverarbeitung – datenschutzrechtliche Vereinbarungen mit diesem abgeschlossen, die angemessene technische und organisatorische Maßnahmen vorsehen.
  • Vertraulichkeitsvereinbarung: Kann im Einzelfall nicht ausgeschlossen werden, dass in einem eingeschränkten Umfang personenbezogene Daten offengelegt werden (müssen), so erfolgt zur Absicherung der Abschluss einer Vertraulichkeitsvereinbarung.

Werden personenbezogene Daten außerhalb der EU verarbeitet bzw. können diese von dort eingesehen werden, erfolgt dies nur, sofern geeignete Garantien und Nachweise zur Sicherheit der Verarbeitung existieren, z.B. durch Abschluss von Standard Datenschutzklauseln.

Datensicherheit, Folgenabschätzung und Technikgestaltung

Zum Schutz der Verarbeitung von personenbezogenen Daten werden von uns angemessene technische und organisatorische Maßnahmen ergriffen. Dazu zählen insbesondere Maßnahmen zur Gewährleistung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von personenbezogenen Daten einschließlich der Belastbarkeit von Systemen und Diensten.
Bei sämtlichen Verarbeitungsvorgängen werden für die Auswahl von technischen und organisatorischen Maßnahmen die Risiken für die Rechte und Freiheiten von Betroffenen berücksichtigt. Im Fall von hohen Risiken durchlaufen die Verarbeitungsvorgänge eine zusätzliche Risiko- und Maßnahmenprüfung.
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten wird der Grundsatz „Datenschutz durch Technikgestaltung und datenschutzfreundliche Voreinstellungen“ beachtet, z.B. durch die Pseudonymisierung oder die Minimierung von personenbezogenen Daten.
Technische und organisatorische Maßnahmen werden regelmäßig im Hinblick auf ihre Wirksamkeit geprüft und nach Bedarf unter Berücksichtigung des Stands der Technik angepasst. Dies gilt auch für die technischen und organisatorischen Maßnahmen beim Einsatz von externen Dienstleistern oder Partnern.

Verantwortlichkeiten und Datenschutzorganisation

Für die Umsetzung der datenschutzrechtlichen Vorgaben ist die jeweilige Gesellschaft des ARAG Konzerns verantwortlich. Dort schafft die Unternehmensleitung als verantwortliche Stelle die notwendigen Voraussetzungen zur Umsetzung der datenschutzrechtlichen Vorgaben durch die Mitarbeiter/innen der Fachabteilungen. Dies gilt auch für Niederlassungen der Gesellschaft außerhalb ihres Sitzlands.
Über die in dieser Leitlinie genannten Vorgaben hinaus gelten – je nach Geschäftstätigkeit der jeweiligen Gesellschaft – ergänzende Datenschutzanforderungen, in Deutschland z.B. die Selbstverpflichtung gemäß den Verhaltensregeln für den Umgang mit personenbezogenen Daten der deutschen Versicherungswirtschaft (Code of Conduct).

Unsere Maßnahmen

  • Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind nach Art. 29 in Verbindung mit Art. 32 Datenschutzgrundverordnung zur Einhaltung des Datengeheimnisses verpflichtet.
  • Soweit das Gesetz es vorschreibt, erheben, verarbeiten und nutzen wir Ihre Daten nur, wenn Sie dazu Ihr Einverständnis erklärt haben.
  • Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiter, es sei denn, dass wir hierzu gesetzlich verpflichtet sind oder Sie uns vorher Ihre Zustimmung erteilt haben.
  • Wir übermitteln personenbezogene Daten nur in Fällen, in denen dies mit der Zweckbestimmung vereinbar ist.
  • Wenn wir zur Durchführung und Abwicklung von bestimmten Verarbeitungsprozessen Dienstleister in Anspruch nehmen, erfolgt die Einbindung auf Basis der Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung.
  • Wir sorgen für die notwendige Transparenz der Datenverarbeitung.
  • Wir sichern den Besuch unserer Webseiten nach dem aktuellen Stand der Technik.
  • Insbesondere werden personenbezogene Daten, die von Ihnen zu uns sowie gegebenenfalls zurück übertragen werden, ausnahmslos gegen die Kenntnisnahme durch Unbefugte hinreichend verschlüsselt, sofern Sie hierfür die auf unseren Internetseiten angebotenen Kontaktformulare nutzen. Unser Schlüssel-Zertifikat können Sie bei einer gesicherten Verbindung durch einen Doppelklick auf das Schloss-Symbol in der Statuszeile Ihres Browsers anzeigen lassen.
  • Die Einhaltung dieser Datenschutz-Erklärung wird laufend von unserem Datenschutzbeauftragten und der internen Revision kontrolliert.

Datenerhebungen im Internet

Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, erfassen unsere Computer dies automatisiert, damit wir uns über die Besucherzahlen informieren können. Diese Datenerhebung geschieht völlig anonymisiert. Ein Personenbezug wird dabei nicht hergestellt.
Über weitere Datenerhebungen informieren wir Sie im Verlauf der Seite.

Die personenbezogenen Daten, die Sie uns über eine Webseite übermitteln (zum Beispiel: Ihr Name und Adresse oder Ihre E-Mail-Adresse), werden von uns nur zur Korrespondenz mit Ihnen oder nur für die Zwecke verwendet, für die Sie uns die Daten zur Verfügung stellen, und für keine anderen Zwecke. Ihre Adress-Daten möchten wir allerdings auch dazu benutzen, Sie gelegentlich über unsere Produkte und Dienstleistungen sowie Neuerungen davon zu informieren. Wir holen aber zur Verwendung Ihrer Daten zu Zwecken der Werbung oder Markt- und Meinungsforschung vorab Ihre Einwilligung ein.

Wie in der Datenschutzgrundverordnung vorgesehen, können Sie dieser ARAG Werbung auch jederzeit widersprechen. Schicken Sie uns hierzu bitte einfach eine kurze Nachricht.

Cookies

Informationen zu Cookies

Wir verwenden verschiedene Arten von Cookies auch, um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten.

 

Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Dateien, die Ihr Browser speichert. Diese Dateien steuern zum Beispiel die gerätespezifische Darstellung und Bedienung der Seite. Darüber hinaus werden sie eingesetzt, um Informationen über die Verwendung unserer Seiten zu gewinnen. Einige Cookies werden nur temporär gespeichert und beim Schließen des Browsers gelöscht. Andere Cookies (sog. „persistente Cookies“) werden für einen längeren Zeitraum oder dauerhaft gespeichert bzw. bis zum Erreichen eines Ablaufdatums oder bis zur manuellen Löschung aus Ihrem Browser-Cache.

 

Warum verwenden wir Cookies?

Wir verwenden Cookies vor allem

  • um Ihnen die Nutzung unserer Website zu ermöglichen,
  • um Ihren Besuch der Website so komfortabel wie möglich zu gestalten,
  • um die Nutzbarkeit der Website für Sie zu verbessern und damit optimal an Ihre Nutzerbedürfnisse anzupassen,
  • um für Sie möglichst nur relevante Werbung auszuspielen,
  • um zu analysieren und zu verstehen, wie unsere Website benutzt wird.
 

Welche Arten von Cookies verwenden wir?

Alle Informationen zu den verwendeten Cookies finden Sie in unseren Cookie-Einstellungen.

 

Wie verwalten Sie Cookies?

Zum Nachhalten Ihrer getätigten Auswahl speichern wir Ihre Einstellungen zusammen mit der vollständigen IP-Adresse. Sie haben aber jederzeit die Möglichkeit, diese in unseren Cookie-Einstellungen zu ändern.



Zudem gibt es in den gängigen Internetbrowsern die Möglichkeit die Verwendung von Cookies für den eigenen Browser einzustellen. Wie dies geht können Sie zum Beispiel hier nachlesen: Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari, Microsoft Internet Explorer

 

Übersicht der verwendeten Cookies

Eine Übersicht über alle verwendeten Cookies finden Sie in unseren Cookie-Einstellungen.

 

Auskunfts- und Korrekturrechte zu gespeicherten personenbezogenen Daten

Ihre gegebenenfalls erteilte Einwilligung in die Erhebung, Speicherung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Darüber hinaus haben Sie die folgenden Rechte:

  • Gemäß Art. 15 DSGVO haben Sie das Recht, unentgeltlich Auskunft über Ihre durch uns verarbeiteten Daten zu verlangen.
  • Nach Artikel 16 DSGVO haben Sie zudem das Recht, auf Berichtigung unrichtiger Daten.
  • Aus Art. 17 DSGVO ergibt sich ein Recht auf Löschung/ der verarbeiteten personenbezogenen Daten.
  • Gemäß Art. 18 DSGVO haben Sie ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung.
  • Aus Art. 20 DSGVO ergibt sich Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit.
  • Aus Art. 21 DSGVO ergibt sich Ihr Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung.

Wenden Sie sich in all diesen Fällen bitte direkt an den Konzerndatenschutzbeauftragten der ARAG.

Detaillierte Informationen zu Ihren Rechten finden Sie hier.

Widerspruchsrecht

Wenn wir uns bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf die Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit f) DSGVO (berechtigte Interessen von uns oder einem Dritten) stützen, steht Ihnen ein Widerspruchsrecht gemäß Art. 21 DSGVO zu:
Gemäß Art. 21 DSGVO haben Sie das Recht aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. In diesem Fall verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Ihren Widerspruch können Sie jederzeit, zum Beispiel per E-Mail an , senden.

Umgang mit E-Mail

Sofern Sie der ARAG eine E-Mail-Adresse mitteilen, nutzt die ARAG diese um Ihnen die erbetenen Informationen zuzusenden. Personenbezogene Daten oder andere vertrauliche Informationen versendet die ARAG derzeit allerdings ausschließlich auf dem Postweg. E-Mail-Nachrichten, die ein Vertragsverhältnis betreffen, werden gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten archiviert. Ansonsten nutzen wir die von Ihnen mitgeteilte E-Mail-Adresse ausschließlich zur Korrespondenz mit Ihnen. Eine Weitergabe Ihrer E-Mail-Adresse an Dritte erfolgt durch die ARAG nicht. Auch sendet die ARAG Ihnen unaufgefordert keine E-Mail zu. Sollten Sie unaufgefordert E-Mails erhalten, die den Anschein erwecken von der ARAG zu stammen, so handelt es sich um Fälschungen die gelöscht werden können.

Bitte bedenken Sie, dass eine E-Mail und deren Inhalt weit weniger gegen unbefugte Kenntnisnahme und Verfälschung gesichert ist, als eine Postkarte. Wir empfehlen Ihnen daher, sofern Sie der ARAG vertrauliche Daten mitteilen wollen, hierfür die entsprechenden ARAG Kontaktformulare auf unserer Web-Seite zu nutzen.

Ferner nutzt die ARAG Ihre E-Mailadresse zur Zusendung des „ARAG Newsletters“, wenn Sie hierzu im Rahmen der Newsletter-Anforderung die notwendige Einwilligung erteilt haben.

Datenschutzinformation gemäß DSGVO

Bei der Verarbeitung Ihrer Daten beachten die ARAG Versicherungen u. a. die Vorschriften der Datenschutzgrundverordnung. Wir nutzen Ihre Daten, um mit Ihnen Versicherungsverträge abzuschließen und ggf. auch für andere Zwecke, z. B. um berechtigte Interessen zu wahren. Hierzu gehört z. B. Werbung. Ist die Weitergabe der Daten an andere Stellen zur Durchführung einer Versicherung erforderlich, sind z. B. die ARAG SE und die ARAG IT GmbH die Empfänger.
Die Datenschutzgrundverordnung regelt auch Ihre Rechte, u. a. das Beschwerderecht bei uns und bei der Datenschutzaufsichtsbehörde.
Ausführliche Informationen nach Art. 13 DSGVO finden Sie hier.
Sie können diese auch unter (0211) 98 700 700 und als Ausdruck anfordern.

Umgang mit Kundendaten

Die Vertreter der deutschen Datenschutzaufsichtsbehörden haben zusammen mit der Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. und der Dachorganisation der deutschen Versicherer, dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV), neue Verhaltensregeln für den Umgang mit den personenbezogenen Daten der Versicherten aufgestellt und abgestimmt.

Dieser sogenannte Datenschutzcodex schafft für die Versicherungswirtschaft weitestgehend einheitliche Standards und fördert die Einhaltung von datenschutzrechtlichen Regelungen. Er soll den Versicherten die Gewähr bieten, dass Datenschutz- und Datensicherheitsbelange bei der Gestaltung und Bearbeitung von Produkten und Dienstleistungen berücksichtigt werden.

Die Versicherer des ARAG Konzerns haben mit ihrem Beitritt zum 01.07.2013 die Verhaltensregeln für den Umgang mit personenbezogenen Daten durch die deutsche Versicherungswirtschaft als verbindlich anerkannt. Ab dem 01.07.2013 richtet sich die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach eben diesem Verhaltenskodex.

Hierdurch werden in vielen Fällen die bisher verwendeten Einwilligungserklärungen entbehrlich.

Eine Ausnahme stellen nach wie vor besonders schützenswerte personenbezogene Daten dar, zu denen z.B. Ihre Gesundheitsdaten gehören. Für die Erhebung und Verarbeitung von solch sensiblen Daten benötigen wir weiterhin eine Schweigepflichtentbindungs- und Datenschutzeinwilligungserklärung von Ihnen.

Einwilligungs- und Schweigepflichtentbindungserklärung

In der Kranken- und Unfallversicherung ist es für uns notwendig, Ihre Gesundheitsdaten und weitere, besonders geschützte personenbezogene Daten, die zum Teil dem Schutz des § 203 StGB unterfallen, zu erheben und zu verarbeiten. Um mehr Transparenz für Sie zu schaffen, ist zwischen den obersten Datenschutzaufsichtsbehörden und Vertretern der Versicherungswirtschaft eine neue Einwilligungs- und Schweigepflichtentbindungserklärung abgestimmt worden, die ab dem 01.01.2013 gilt. Durch diese Erklärung wird ein optimierter und dadurch noch effektiverer Schutz Ihrer Daten sichergestellt.
Nach Absprache mit den Datenschutzaufsichtsbehörden ist diese neue Einwilligungs- und Schweigepflichtentbindungserklärung auch rückwirkend auf bereits bestehende Versicherungsverträge, die vor dem 01.01.2013 abgeschlossen wurden, anzuwenden.
Die neue Einwilligungs- und Schweigepflichtentbindungserklärung hat keinen Einfluss auf den Leistungsumfang Ihres bestehenden Versicherungsvertrages und ersetzt die bisher im Bereich der Kranken- und Unfallversicherung verwendeten Einwilligungs- und Schweigepflichtentbindungserklärungen.

Den vollständigen Inhalt und Aufbau der neuen Regelung, haben wir pro Versicherungssparte, in der jeweils aktuellen Version, nachfolgend für Sie zum Nachlesen hinterlegt.

Dienstleisterliste der ARAG

In den Einwilligungs- und Schweigepflichtentbindungserklärungen wird, ebenso wie in den „Verhaltensregeln für den Umgang mit personenbezogenen Daten durch die deutsche Versicherungswirtschaft“ (Datenschutzcodex), auf die Dienstleisterliste verwiesen. Die jeweils aktuelle Version der Liste können Sie hier nachlesen und downloaden.

 

Kontakt

Wenn Sie Fragen hinsichtlich der Verarbeitung, Übermittlung und Nutzung Ihrer Daten haben, können Sie sich schriftlich an den Datenschutzbeauftragten der ARAG Versicherungen wenden. An diesen können Sie auch Ihre Auskunftsersuchen, Anregungen oder eventuelle Datenschutzbeschwerden richten.

ARAG Versicherungen
Datenschutzbeauftragter
AKB 105D
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf

Alternativ können Sie einen der nachstehenden Kontaktwege nutzen:
E-Mail-Kontaktformular (sichere Übertragung Ihrer Daten durch SSL-Verschlüsselung)
E-Mail: (unverschlüsselte E-Mail-Kommunikation)
Telefax: 0211 963-2813

Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung gilt für alle Webseiten, die von den oben genannten ARAG Versicherungsgesellschaften verantwortet werden.

ARAG Webseiten können Verknüpfungen (englischer Fachausdruck: Links) zu Webseiten anderer Unternehmen enthalten. Auf deren Webseiten erstreckt sich diese Erklärung nicht.

Aktualität dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutz-Erklärung ist aktuell gültig und datiert vom 10.09.2020. Verbesserungen dieser Erklärung werden an dieser Stelle veröffentlicht und gelten ab dem jeweiligen Veröffentlichungsdatum.