17.06.2015

Eine Krankschreibung „bis auf Weiteres“ ist zulässig. Eine Begrenzung der „bis auf Weiteres“ bescheinigten Arbeitsunfähigkeit wird durch die Nennung eines nächsten Praxistermins nicht vorgenommen, so die ARAG Experten. Vielmehr besteht bei derartig formulierten Krankschreibungen diese auch fort, wenn eine Lücke zwischen dem ursprünglich vermerkten und sodann tatsächlich vorgenommenen Termin vorliegt (BSG , Az.: B 1 KR 20/11 R).

Trotz Krankheit ins Büro?

Wie schnell muss die Krankschreibung vorliegen? Und was ist, wenn man sich früher fit fühlt als es die Krankmeldung vorschreibt? Lesen Sie alles zum Thema Krankenstand.

Krankengeld – Ab wann zahlt die Krankenkasse?

Wissen Sie, wie groß Ihre Versorgungslücke im Krankheitsfall ist? Hier erfahren Sie es und alles Wissenswerte ums Krankengeld.

UNSERE EMPFEHLUNG

Rechtsschutzversicherung

Mit unserer Rechtsschutzversicherung halten wir Ihnen auch in arbeitsrechtlichen Angelegenheiten den Rücken frei und tragen das finanzielle Risiko.