13.02.2013

Füllmenge der Druckerpatrone

Beim Verkauf von Druckerpatronen mit flüssiger Tinte in einer Fertigpackung ist die Angabe der Füllmenge entbehrlich. In dem verhandelten Fall produziert und vertreibt eine Firma Druckerpatronen.

Bei fast allen ihrer neuen Druckerpatronen fehlt die Angabe der Füllmenge der darin enthaltenen Tinte – jedoch wird die Zahl der bedruckbaren Seiten angegeben. Der Firma wurde die Auflage erteilt, die Fertigpackungen mit der Angabe der Nennfüllmenge nach Volumen in ml zu kennzeichnen und über die durchgeführte Maßnahme einen Nachweis zu erbringen. Hiergegen erhob die Firma Klage – mit Erfolg.

Der Verbraucher wolle beim Kauf von Druckerpatronen nicht primär Tinte kaufen, sondern eine für seinen Drucker passende Druckerpatrone als gebrauchsfertige Einheit, erläutern ARAG Experten die Entscheidung des Gerichts. Mit der Tinte allein könne er nichts anfangen (VG Gelsenkirchen, Az.: 12 K 2568/12).

ARAG Live-Chat

Sie haben eine Frage?
Unser Kundenservice hilft Ihnen im Live-Chat gerne weiter.

Hallo,
wie können wir Ihnen helfen?

Alle wichtigen Kontakt-
möglichkeiten finden Sie hier.

ARAG Live-Chat

Sie haben eine Frage?
Unser Kundenservice hilft Ihnen im Live-Chat gerne weiter.

Kontakt & Services

  • Berater finden
    ARAG vor Ort

    Hier finden Sie unsere ARAG Geschäftsstellen in Ihrer Nähe oder die Kontaktdaten Ihres ARAG Beraters.

  • Rückruf-Service
    Rufen Sie uns an

    Wir sind jederzeit für Sie erreichbar.
    7 Tage, 24 Stunden

    0211 98 700 700

    Sie möchten zurückgerufen werden?

    Wunschtermin vereinbaren

    Zum ARAG Rückruf-Service

  • Nachricht schreiben
    Schreiben Sie uns eine Nachricht

    Sie haben ein Anliegen oder eine Frage? Schreiben Sie uns gerne über unser verschlüsseltes Kontaktformular. So sind Ihre Daten geschützt und sicher.

  • Schaden melden
  • Alle Services im Überblick