05.07.2011

Nicht jeder Hausbesitzer muss dämmen

Die Energieeinsparverordnung sieht vor, dass alle bisher ungedämmten obersten Geschossdecken beheizter Räume isoliert werden müssen. Die Frist dafür läuft Ende des Jahres aus. Daher packt viele Besitzer älterer Häuser jetzt die Furcht vor hohen Ausgaben für die notwendigen baulichen Maßnahmen. Oft ist diese Furcht aber grundlos, geben ARAG Experten zu bedenken.

So gilt die Dämmpflicht beispielsweise nicht, wenn der aktuelle Eigentümer am 1. Februar 2002 in einem Haus mit höchstens zwei Wohnungen eine davon selbst bewohnt hat. Dieser Bestandsschutz endet erst mit einem Verkauf der Immobilie. Darüber hinaus kann, wer seinen Altbau nachträglich dämmen will dafür günstige Kredite bei der staatlichen Förderbank KfW beantragen und hat unter Umständen sogar Anrecht auf Zuschüsse. Genaueres kann man auf der Webseite unter www.kfw.de erfahren.