05.07.2016

Beim Preisvergleich von Mieten lohnt ein genauer Blick. Da ist von Grundmiete, Nettokaltmiete oder Bruttowarmmiete die Rede. Aber was verbirgt sich hinter diesen Begriffen eigentlich? ARAG Experten geben einen Überblick.

Was ist Kaltmiete?

Den Unterschied zwischen Kalt- und Warmmiete kennen die meisten Mieter, oder haben zumindest eine Vorstellung davon, was sich dahinter verbirgt. Dabei gibt es einen Unterschied zwischen der Kaltmiete und der Nettokaltmiete. Letztere wird auch als Grundmiete bezeichnet. Sie beinhaltet keine Nebenkosten und keine Betriebskosten. Die Kaltmiete oder Bruttokaltmiete kann hingegen eine Betriebskostenvorauszahlung beinhalten – allerdings keine Heizkosten.

Die Warmmiete – Was Mieter wirklich zahlen

Ob nun Grund- oder Kaltmiete: Fakt ist, damit ist es nicht getan. Der Betrag, den der Mieter tatsächlich monatlich an den Vermieter zu zahlen hat, ist die Warmmiete. Sie setzt sich zusammen aus der Nettokaltmiete und dem Vorauszahlungsbetrag für die Betriebskosten – je nach Heizungsart und Mietvertrag auch mit einer Vorauszahlung der Heizkosten. Ist letzteres der Fall, spricht man auch von der Bruttowarmmiete oder auch der Inklusivmiete. Regelmäßig nicht enthalten in der Warmmiete sind die Kosten für den Wohnungsstrom.

Mieten im Überblick

  • Grundmiete oder Nettokaltmiete ist die reine Miete ohne Neben- und Betriebskosten
  • Kaltmiete oder Bruttokaltmiete enthält Betriebskostenvorauszahlung ohne Heizkosten
  • Bruttowarmmiete enthält Betriebskostenvorauszahlung und Heizkosten(-vorauszahlung)
  • Warmmiete bezeichnet i.d.R. die Grundmiete mit allen Nebenkosten(-vorauszahlungen)
Wohnungs­übergabe­protokoll

Wie Sie beim Ein- und Auszug Ärger vermeiden

Wohnungsübergabeprotokoll

Gibt es Schäden in der Wohnung? Sind alle Schlüssel vollständig? Diese und weitere Streitpunkte zwischen Vermieter und Mieter lassen sich mithilfe eines Wohnungs­übergabe­protokolls vermeiden.

Thema Eigenbedarf

Erfahren Sie, wie Mieter und Vermieter beim Eigenbedarf einen fairen Weg finden können.

Wo dürfen Mieter rauchen?

Unser Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer bringt Licht in den blauen Dunst.

UNSERE EMPFEHLUNG

Mietrechtsschutz

Wir schützen Ihr Recht, wenn es einmal zum Konflikt mit Ihrem Vermieter, Nachbarn oder Hausverwalter kommen sollte.