24.02.2017

ARAG Experten weisen darauf hin, dass Erblasser ein Testament nicht einfach per E-Mail widerrufen können.

Zwar ist es grundsätzlich möglich, seinen letzten Willen rückgängig zu machen. Das muss dann allerdings in der gleichen Form geschehen, wie das Erstellen des Testamentes – also entweder notariell oder eigenhändig.

Und da eine E-Mail nun mal kein eigenhändig geschriebenes Dokument ist, ist ein solcher elektronischer Widerruf nicht wirksam (Kammergericht Berlin, Az.: 6 W 64/15).

Ihre rechtliche Absicherung

Erb-Rechtsschutz

Beim Streit ums Erbe tragen wir in unserem Premium-Rechtsschutz die Anwalts- und Gerichtskosten bis 10.000 Euro. Sie erhalten eine persönliche Beratung durch einen Anwalt bei rechtlichen Fragen zum Erbrecht.

Den letzten Willen festlegen – das Testament

Worüber Sie mit Ihrem letzten Willen verfügen können und wie Sie ein rechtsgültiges Testament erstellen.

Berliner Testament – Ehepartner als Alleinerbe

Erfahren Sie mehr über die Vorteile, Ihre Rechte und Pflichten beim Berliner Testament. Und lesen Sie, wie sich beim Vererben Freibeträge optimal ausschöpfen lassen.

Erbfolge – Wer erbt was, wenn kein Testament vorhanden ist?

Wie funktioniert eine Erbfolge? Können Hunde erben? Und wann erbt der Staat? Wir erläutern Ihnen die Rechtslage, für den Fall, dass es kein Testament geben sollte.