14.10.2015

Kostenübernahme einer Kinderwunschbehandlung bleibt beschränkt

Die Vertragsklausel einer privaten Krankenversicherung, nach der eine Erstattung der Kosten einer Kinderwunschbehandlung auf einen jährlichen Höchstbetrag begrenzt ist, verstößt nicht gegen das Transparenzgebot und ist somit gültig. Im verhandelten Fall hatte ein Ehepaar vergeblich versucht, seinen Kinderwunsch zu erfüllen. Bei einer Untersuchung stellte sich heraus, dass der Mann unter einer organisch bedingten Sterilität leidet und somit Verursacher der Kinderlosigkeit ist. Das Paar wollte sich den Kinderwunsch daher auf dem Weg einer künstlichen Befruchtung erfüllen.

Der Streitpunkt: Ist eine Vertragsklausel transparent?

Der private Krankenversicherer des Mannes erklärte sich zwar grundsätzlich dazu bereit, die Kosten für eine entsprechende Maßnahme zu übernehmen, wies ihn jedoch darauf hin, dass der Erstattungsumfang gemäß den Tarifbedingungen auf 7.500 Euro pro Jahr begrenzt sei.

Der Mann klagte, denn er war der Meinung, dass die Vertragsklausel überraschend im Sinne von § 305c Abs. 1 BGB sei und außerdem gegen das Transparenzgebot gemäß § 307 Abs. 1 Satz 2 BGB verstoße. Er hatte jedoch keinen Erfolg: Das Landgericht Köln wies die Klage gegen den Versicherer als unbegründet zurück. Nach Ansicht des Gerichts hatte der Versicherer die Kostenübernahme nicht in Frage gestellt, sondern sich lediglich auf die klar und deutlich formulierte Beschränkung der Leistungen für eine künstliche Befruchtung auf jährlich 7.500 Euro berufen. Das ist laut ARAG Experten nicht überraschend. Leistungsausschlüsse und Leistungsreduzierungen werden auch den Richtern zufolge von einem durchschnittlichen Versicherungsnehmer stets erwartet und sind der Grund für unterschiedliche Prämiengestaltungen (LG Köln, Az.: 23 O 468/13).

Adoption: Kann man sie von der Steuer absetzen?

Aufwendungen für die Adoption eines Kindes sind keine außergewöhnlichen Belastungen. Lesen Sie die Details.

Endlich schwanger!

Wie finde ich eine Hebamme? Steht Vater und Mutter Elternzeit gleichermaßen zu? Wo beantrage ich Elterngeld? Wir haben Antworten auf Ihre Fragen rund um das Thema Geburt und Nachwuchs!

Welche Form der Entbindung wünsche ich mir?

Es gibt viele Möglichkeiten, ein Kind auf die Welt zu bringen. Wir stellen Ihnen die gängigsten Entbindungsarten vor: die spontane Geburt, die Wassergeburt, den Kaiserschnitt.

ARAG Live-Chat

Sie haben eine Frage?
Unser Kundenservice hilft Ihnen im Live-Chat gerne weiter.

Hallo,
wie können wir Ihnen helfen?

Alle wichtigen Kontakt-
möglichkeiten finden Sie hier.

ARAG Live-Chat

Sie haben eine Frage?
Unser Kundenservice hilft Ihnen im Live-Chat gerne weiter.

Kontakt & Services

  • Berater finden
    ARAG vor Ort

    Hier finden Sie unsere ARAG Geschäftsstellen in Ihrer Nähe oder die Kontaktdaten Ihres ARAG Beraters.

  • Rückruf-Service
    Rufen Sie uns an

    Wir sind jederzeit für Sie erreichbar.
    7 Tage, 24 Stunden

    0211 98 700 700

    Sie möchten zurückgerufen werden?

    Wunschtermin vereinbaren

    Zum ARAG Rückruf-Service

  • Nachricht schreiben
    Schreiben Sie uns eine Nachricht

    Sie haben ein Anliegen oder eine Frage? Schreiben Sie uns gerne über unser verschlüsseltes Kontaktformular. So sind Ihre Daten geschützt und sicher.

  • Schaden melden
  • Alle Services im Überblick