ARAG.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie Nutzung zu. Mehr zu Cookies

ARAG GesundheitsApp

Belege bequem per App einreichen.

Was ist die richtige Absicherung auf Reisen?

Lassen Sie sich dazu ganz unverbindlich im Facebook Messenger von unserem digitalen Reiseassistenten beraten!

 
Direkt ausprobieren

Was gehört eigentlich in die Reiseapotheke? Eines ist klar: Sie kennen Ihre Gesundheit selbst am besten und wissen, welche Medikamente Sie regelmäßig brauchen und welche sich bei gelegentlichen Beschwerden besonders bewährt haben. Diese bilden die Basis Ihrer Reiseapotheke. Dazu benötigen Sie je nach Destination, Dauer und Art der Reise noch weitere Arzneimittel. Da kommt schon einiges zusammen. In jedem Fall hoffen wir, dass Sie Ihre Reiseapotheke ungenutzt wieder mit nach Hause bringen.

Sollten Sie bereits unter Vorerkrankungen leiden, wie beispielsweise Diabetes, ist es natürlich sinnvoll, Ihre bisher vom Arzt verschriebenen Medikamente in ausreichender Menge mitzunehmen. Im Ausland kann es mitunter schwierig sein, diese Präparate in der gewohnten Qualität zu erhalten. Lassen Sie sich im Idealfall die Notwendigkeit dieser Medikamente von Ihrem Hausarzt schriftlich bescheinigen. Somit können Sie mögliche Komplikationen bei der Zollabfertigung oder der Gepäckkontrolle vermeiden.

Denken Sie bei Flugreisen daran, dass Fläschchen, Tuben sowie andere Produkt­behältnisse nicht mehr als 100 Milliliter Inhalt fassen dürfen. Sollten Sie Ihre Arzneimittel in einem verschließbaren Plastikbeutel transportieren, darf der Inhalt dieses Beutels die Menge von einem Liter nicht überschreiten.

Für die Reiseapotheke gilt die goldene Regel: so wenig wie möglich, so viel wie nötig. Lassen Sie sperrige Umverpackungen zu Hause und nehmen nur die Sicht­verpackungen der Tabletten und die Beipackzettel mit.

Reiseapotheke im Handgepäck auf Flugreisen

Reiseapotheken bei Flugreisen
Icon Reiseapotheke

Generelle Tipps für Ihre Reiseapotheke

Neben Medikamenten, die Sie regelmäßig zu Hause einnehmen müssen, können Sie ganz einfach gegen diese Erkrankungen vorsorgen:

  • Beschwerden im Magen- und Darmbereich
  • Beschwerden bei grippalen Infekten
  • Prellungen und Verstauchungen sowie Muskelverspannungen
  • Sonnenstich, Hitzeschlag und Sonnenbrand
  • Allergien
  • Ohrenschmerzen, Zahnschmerzen, Kopfschmerzen
  • Schlafstörungen, Reisekrankheit, Nervosität und Unruhe
Icon Europa

Reiseapotheke für ein Ziel in Europa

Bei Reisen ins europäische Ausland könnten Sie erkranken oder sich durch ungewohnte Speisen den Magen verderben. Auf langen Flügen, Autofahrten oder auf Fähren kann es zu typischen Symptomen einer Reisekrankheit wie Schwindel, Erbrechen oder Übelkeit kommen. Aus diesem Grund sollten Medikamente gegen folgende Erkrankungen in einer Reiseapotheke mit dem Ziel Europa nicht fehlen:

  • Medikamente gegen Reisekrankheit, Übelkeit und Erbrechen
  • Präparate gegen akuten Durchfall
  • Medikamente gegen Entzündungssymptome der Haut, beispielsweise durch Sonnenbrand, Insektenstiche oder juckende Hauterkrankungen
  • Präparate gegen Schmerzen und Fieber
  • Medikamente, welche die Wundheilung fördern und das Infektionsrisiko verringern
  • Zeckenzange, um kleine Zecken problemlos zu entfernen
Icon Afrika

Reiseapotheke für ein Ziel in Afrika

Insbesondere bei exotischen Reisezielen in Afrika empfiehlt es sich vor Reiseantritt auf jeden Fall eine gut ausgestattete Reiseapotheke zusammenzustellen. Zusätzlich sollten Sie die entsprechenden Impfungen nicht vergessen, die vom Tropeninstitut empfohlen werden. Über das Thema Impfungen können Sie auch mit Ihrem Hausarzt sprechen. Grundsätzlich wird es empfohlen, vor Reisen in nahezu alle Länder Afrikas eine medikamentöse Malaria-Prophylaxe erhalten zu haben. Impfungen müssen teilweise bis zu dreimal und einige Monate im Voraus der Reise erfolgen.

In Ihrer Reiseapotheke sollten bei Reisen nach Afrika unbedingt folgende Medikamente enthalten sein:

  • Präparate gegen Durchfallerkrankungen
  • Medikamente gegen Erbrechen, Übelkeit und Reisekrankheit
  • schnell wirksame Anti-Allergika
  • Medikamente gegen Schmerzen und Fieber
  • Präparate, welche die Wundheilung fördern und das Infektionsrisiko senken
  • Medikamente, die leicht entzündliche, juckende und allergische Erkrankungen der Haut lindern
  • Insektenschutz für Tropenreisende
Icon Asien

Reiseapotheke für ein Ziel in Asien

Asien ist ein riesiger Kontinent, der die Regionen von der Türkei bis nach Indonesien umfasst. Aufgrund der großen Fläche kann es hier zum Teil zu deutlichen klimatischen Unterschieden kommen. Bestücken Sie Ihre Reiseapotheke für Reisen nach Asien unbedingt mit diesen Produkten:

  • Medikamente gegen Erbrechen, Schwindel und Übelkeit
  • Präparate zur Behandlung von Durchfallerkrankungen
  • pflanzliche Präparate bei Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes
  • tropentaugliches und hochwirksames Insektenschutzmittel
  • Medikamente mit krampflösender und schmerzstillender Wirkung im Magenbereich

Sie werden auf Ihrer Reise krank und müssen von einem Arzt behandelt werden

Im Idealfall haben Sie vor Ihrer Reise eine Auslandsreise­krankenversicherung abgeschlossen. Diese übernimmt in den ersten 42 Tagen Ihrer Reise 100 Prozent der Behandlungskosten. Und wenn es medizinisch sinnvoll ist, auch den Rücktransport in die Heimat. Also eine absolut sinnvolle Investition – vor allem, wenn man bedenkt, dass dieser Schutz zum Beispiel bei der ARAG schon ab 8 Euro im Jahr erhältlich ist.

Sie wünschen Sich ein umfassendes Soforthilfe-Programm für Ihre Reise

Falls Sie auf Ihrer Reise einen Unfall haben oder krank werden, profitieren Sie von den Leistungen unseres ARAG Top-Schutzbriefs. Denn wir sind in praktisch allen Notsituationen für Sie da – Tag und Nacht, 365 Tage im Jahr. Prompte Hilfe ist mit unserem Top-Schutzbrief weltweit garantiert!

Reiseapotheken für Babys
Icon Babyfläschchen

Wenn Sie mit einem Baby reisen

Kinder sind aufgrund ihres Aktivitätsdrangs und der noch nicht vollständig ausgebildeten Motorik besonders anfällig für Verletzungen. Zudem reagieren sie auf neue Umgebungen öfter als Erwachsene mit Durchfall oder Fieber. Sollten Sie bereits eine Reiseapotheke für Ihr Baby oder Ihr Kind zusammengestellt haben, ist es empfehlenswert, regelmäßig zu prüfen, ob die Dosierung des Wirkstoffes noch für das Körpergewicht Ihres Kindes geeignet ist. Ein Beispiel: Fieberzäpfchen beispielsweise sind in verschiedenen Dosierungen erhältlich, die vom Säugling bis zum Schulkind reichen.

Natürlich packen Sie die Medikamente in Ihre Reisapotheke, die vom Kinderarzt für das Baby empfohlen wurden oder dem Kind verschrieben wurden und mit denen Sie bereits Erfahrungen sammeln konnten. In der Reiseapotheke muss nicht für jedes nur erdenkliche Wehwehchen ein Präparat enthalten sein – wohl aber für die häufigsten und drängendsten medizinischen Probleme. Sollte Ihr Baby oder Kind unter einer chronischen Erkrankung leiden, müssen Sie natürlich auch an die entsprechende Dauermedikation denken.

Icon Reiseapotheke für Hunde

Tipps für Hundehalter auf Reisen

Der gesündeste Hund kann sich ausgerechnet im Urlaub mal einen Dorn in die Pfote treten oder unter Durchfall leiden. Die schönste Zeit des Jahres soll nicht durch Tierarztbesuche unterbrochen werden. Stellen Sie deswegen als Hundebesitzer vor dem Urlaub einfach eine Reiseapotheke für den besten Freund des Menschen zusammen.

In erster Linie sollten Sie als Hundehalter natürlich an Präparate denken, die Ihr Hund unter Umständen dauerhaft bzw. regelmäßig einnehmen muss. Dies trifft beispielsweise dann zu, wenn Ihr Hund unter einer chronischen Erkrankung leidet. Je nach Reiseziel und den gegebenen klimatischen Bedingungen während der Reise und am Zielort müssen Sie unter Umständen die Dosis verändern. Daher ist es im Vorfeld sinnvoll, die Medikation mit dem Tierarzt abzustimmen.

Unabhängig von möglichen chronischen Erkrankungen hier einige Tipps für eine Reiseapotheke für Hunde:

  • Einweghandschuhe
  • Zeckenzange
  • Flohkamm
  • Pinzette
  • wirksame und für den Hund geeignete Präparate gegen Durchfall und Übelkeit
  • Spülungen zum Säubern und Spülen von Augen oder Wunden auf der Haut
  • geeignetes Desinfektionsmittel
  • Wund- und Heilsalbe für oberflächliche Schnitt- oder Schürfwunden
  • Salben für Augen und Ohren
  • medizinisches Klebeband
  • elastische Binden zum Anlegen eines Schutz- bzw. Druckverbandes
  • Fieberthermometer
  • Schere
  • Pfotensalbe
  • Rollenwatte um Verbände zu polstern; insbesondere bei Verbänden an den Pfoten sollte Rollenwatte zwischen die Zehen gelegt werden, um Scheuerwunden zu vermeiden

Mit diesen Dingen in Ihrer Reiseapotheke, dürfte einem unbeschwerten Urlaub nichts mehr im Wege stehen. Wir wünschen Ihnen eine schöne Reise und gute Erholung.

 

Könnte Sie auch interessieren

Bestens geschützt durch die Welt mit den richtigen Versicherungen

Lust, ferne Länder zu entdecken? Die Welt gehört Ihnen! Was Sie bei längeren Reisen in Sachen Versicherungen beachten sollten, erfahren Sie hier. Schnell lesen und dann die Koffer packen.

Tipps zu Airbnb, Wimdu und 9flats

Airbnb, Wimdu oder 9Flats bieten die Möglichkeit, auf Reisen günstig unterzukommen oder anderen eine Unterkunft anzubieten. Wir verraten, was dabei wichtig ist.

Fluggastrechte – Ihre Ansprüche auf Entschädigung

Fluggastrechte sind kein einfaches Thema – daher möchten wir Ihnen mit folgendem Artikel beim Verfolgen und Durchsetzen Ihrer Ansprüche helfen.