Was sind Pflegegrade?

Eines steht fest: Statt bislang drei Pflegestufen gibt es seit Januar 2017 fünf Pflegegrade, die eine genauere Differenzierung des Pflegebedarfs ermöglichen sollen.

Die Einstufung Ihrer Pflegebedürftigkeit orientiert sich nicht mehr am Pflegeaufwand pro Minute, sondern wird am Grad Ihrer Selbständigkeit gemessen. Im sogenannten Neuen Begutachtungsassessment (NBA) werden je nach Schwere Ihrer Beeinträchtigung Punkte vergeben, anhand derer die Einteilung in die neuen Pflegegrade erfolgt.Wie genau, steht hier.

Was ist neu? Seit dem 1. Januar 2017 gibt es beispielsweise den neuen Pflegegrad 1. Er deckt bereits geringe Einschränkungen in der Selbstständigkeit ab, die bislang überhaupt nicht berücksichtigt wurden. Der Pflegegrad 1 wird übrigens nur für neu eingestufte Personen verwendet. Wenn Sie in 2016 Pflegestufe Null hatten, sind Sie ab Januar 2017 im Pflegegrad 2 eingestuft – und zwar ganz automatisch.

Neue Pflegegrade 2017

Alles über die Details bei der Einstufung durch den Medizinischen Dienst erfahren Sie in unserem Artikel Pflegegrade: Wie funktioniert die Einstufung?

Gut zu wissen
 

Mit Ihren Fragen zu den alten Pflegestufen und den neuen Pflegegraden lässt der Gesetzgeber Sie nicht allein. Sie können qualifizierte Beratungs­möglichkeiten nutzen, auf Wunsch auch bei sich zu Hause. Als Pflegepflichtversicherter in der gesetzlichen Krankenversicherung wenden Sie sich einfach an den nächsten Pflegestützpunkt.

Für alle privat Pflegepflichtversicherten ist die compass Private Pflegeberatung eine neutrale, unabhängige und kostenlose Anlaufstelle.

Pflegekostenrechner

Wie teuer Pflege in den verschiedenen Pflegegraden tatsächlich werden kann, erfahren Sie nach wenigen Klicks in unserem Pflegekostenrechner.

Pflegezusatzversicherung

Verwirklichen Sie im Fall der Fälle Ihre Vorstellung von guter Pflege und sichern Sie sich gegen die Kosten ab.

Könnte Sie auch interessieren

Warum eine private Pflegevorsorge sinnvoll ist

Was ist eine Pflegeversicherung und wer zahlt sie? Was zahlt die gesetzliche Pflegeversicherung und was nicht? Was passiert, wenn man pflegebedürftig wird? Und wie kann ich privat vorsorgen? Alle Antworten in diesem kurzen Film zur Pflegeversicherung.

Tipps für pflegende Angehörige

Erfahren Sie als pflegende Angehörige, welche Unterstützung samt finanzieller Hilfe Sie beziehen können und wie Sie versichert sein sollten.

Pflegekräfte aus dem Ausland

Service Info und News

Wir erläutern Ihnen die rechtlichen Rahmenbedingungen für Haushalts- und Pflegekräfte aus dem Ausland und ihre deutschen Gastfamilien.