Die Leistungen, die Sie erhalten, richten sich nach dem Schweregrad und der Art der Pflege. Es kommt auch darauf an, ob Sie durch Angehörige oder einen professionellen Pflegedienst gepflegt werden. Oder ob Sie dauerhaft in einem Pflegeheim untergebracht sind.

Folgende Leistungen gibt es

Pflegegeld für häusliche Pflege: Wenn Sie durch Laien, in der Regel durch Angehörige, gepflegt werden. Es wird von der Pflegekasse oder dem privaten Versicherungsunternehmen ausgezahlt.

Pflegesachleistung für häusliche Pflege: Wenn ein Pflegedienst zu Ihnen kommt.

Leistungen bei stationärer Pflege: Wenn Sie vollstationär in einer Einrichtung gepflegt werden.

Damit die Pflegelücke nicht zu groß wird: Die gesetzliche Pflegeversicherung deckt nur etwa die Hälfte der tatsächlichen Kosten ab.

Die ambulanten Geld- und Sachleistungen können auch kombiniert werden.
Die Leistungen stehen übrigens immer dem Pflegebedürftigen zu, der den Antrag stellt.

Weitere hilfreiche Leistungen

  • Sollten Umbaumaßnahmen zum Beispiel im Bad nötig werden, erhalten Sie dafür bis zu 4.000 Euro. Für mehrere Anspruchsberechtigte, die zusammen wohnen, gibt es maximal 16.000 Euro Zuschuss.
  • Ist der Angehörige, der Sie pflegt, krank oder möchte er einmal Urlaub machen, können Sie jemanden als Ersatz engagieren. Für die so genannte Verhinderungspflege wird jährlich bis zu 1.612 Euro gezahlt, wenn ein ambulanter Pflegedienst oder ein Bekannter einspringt.
  • In der Kurzzeitpflege, also, wenn Sie vorübergehend auf ein Pflegeheim angewiesen sind, wird das Pflegegeld für bis zu acht Wochen im Kalenderjahr zur Hälfte weitergezahlt.

Pflegegeld für häusliche Pflege durch Angehörige oder Laien

Die maximalen, monatlichen Leistungen werden von der Pflegekasse oder dem privaten Versicherungsunternehmen ausgezahlt.

Pflegegrad
Pflegegeld für häusliche Pflege
Pflegegrad 1
Pflegegrad 2 316 €
Pflegegrad 2 316 €
Pflegegrad 3 545 €
Pflegegrad 3 545 €
Pflegegrad 4 728 €
Pflegegrad 4 728 €
Pflegegrad 5 901 €

Pflegesachleistung für häusliche Pflege durch Pflegedienst

Die maximalen, monatlichen Leistungen werden von der Pflegekasse oder dem privaten Versicherungsunternehmen ausgezahlt.

Pflegegrad
Pflegesachleistungen für häusliche Pflege
Pflegegrad 1
Pflegegrad 2 689 €
Pflegegrad 2 689 €
Pflegegrad 3 1.298 €
Pflegegrad 3 1.298 €
Pflegegrad 4 1.612 €
Pflegegrad 4 1.612 €
Pflegegrad 5 1.995 €

Leistungen bei stationärer Pflege

Wenn Sie vollstationär in einer Einrichtung gepflegt werden. Die maximalen, monatlichen Leistungen werden von der Pflegekasse oder dem privaten Versicherungsunternehmen ausgezahlt.

Pflegegrade
Leistungen bei stationärer Pflege
Pflegegrad 1
Pflegegrad 2 770 €
Pflegegrad 2 770 €
Pflegegrad 3 1.262 €
Pflegegrad 3 1.262 €
Pflegegrad 4 1.775 €
Pflegegrad 4 1.775 €
Pflegegrad 5 2.005 €

Damit die Pflegelücke nicht zu groß wird

Ein Beispiel: die gesetzliche Pflegeversicherung deckt nur etwa die Hälfte der tatsächlichen Kosten einer Unterbringung in einem Pflegeheim. In der Pflegestufe 1 müssen Sie im Schnitt mit einem Eigenanteil von 550 Euro rechnen, in der Pflegestufe 3 sogar mit etwa 2.000 Euro. Das ist Geld, das Sie Monat für Monat aus eigenem Vermögen oder durch Ihre Angehörigen (Ehepartner, Kinder, Eltern) aufbringen müssen. Um im Pflegefall gut versorgt zu sein, ist es daher wichtig, sich zusätzlich zur gesetzlichen Pflegeversicherung finanziell abzusichern.

Wer zahlt was im Pflegefall?

 
Wer zahlt was im Pflegefall?

Was kostet die Pflege in meinem Bundesland?

Pflegekostenrechner

Wo findet die Pflege statt?
Unsere Pflegezusatzversicherungen

Unsere Pflegezusatzversicherungen

Umfassender Schutz für Sie, Ihre Familie und Ihr Vermögen im Pflegefall: Mit unseren flexiblen Pflegezusatzversicherungen sind Sie ein Leben lang umfassend geschützt. Wählen Sie aus drei individuell gestaltbaren Lösungen für Ihre Pflegevorsorge!

 

Könnte Sie auch interessieren

Warum eine private Pflegevorsorge sinnvoll ist

Was ist eine Pflegeversicherung und wer zahlt sie? Was zahlt die gesetzliche Pflegeversicherung und was nicht? Was passiert, wenn man pflegebedürftig wird? Und wie kann ich privat vorsorgen? Alle Antworten in diesem kurzen Film zur Pflegeversicherung.

Tipps für pflegende Angehörige

Tipps für pflegende Angehörige

Erfahren Sie als pflegende Angehörige, welche Unterstützung samt finanzieller Hilfe Sie beziehen können und wie Sie versichert sein sollten.

Pflegekräfte aus dem Ausland

Pflegekräfte aus dem Ausland

Wir erläutern Ihnen die rechtlichen Rahmenbedingungen für Haushalts- und Pflegekräfte aus dem Ausland und ihre deutschen Gastfamilien.