So viel kann ein Pferd kosten

Der Pferdesport ist ein schönes, aber kein günstiges Vergnügen. Denn mit der Anschaffung eines Pferdes ist nur der erste Schritt getan. Der Preis eines Pferdes hängt von der Rasse, seinem Alter und Stammbaum ab. Eine Rolle spielen auch Gesundheitszustand und Ausbildungsstand. Schätzungsweise kommen in einem Pferdeleben Kosten von 50.000 bis 100.000 Euro auf den Besitzer zu.

Erfahrungswerte von Pferdekäufern zum Kaufpreis

Reitpony Fohlen

ab 1.500 Euro

 

gut ausgebildet

ab 5.000 Euro

Islandpony Fohlen

ab 2.000 Euro

 

gut ausgebildet

ab 5.000 Euro

Haflinger/Norweger Fohlen

ab 1.500 Euro

 

gut ausgebildet

ab 3.500 Euro

 

Shetlandpony Fohlen

ab 200 Euro

Warmblüter Fohlen

ab 2.000 Euro

 

3-jährige ohne Ausbildung

ab 5.000 Euro

 

gute Warmblüter für den Turniersport, angeritten

ab 10.000 Euro

Monatliche Aufwendungen für ein Pferd

Wir haben die Kosten aufgelistet, die erfahrungsgemäß regelmäßig anfallen, wenn Sie ein Pferd halten. Sie sollten aber bedenken, dass zusätzliche Tierarztkosten und Medikamente dazukommen können.

Nicht eingerechnet haben wir die Kosten für etwaige Reitstunden, ein großes Zugfahrzeug, Pferdeanhänger, Schulungsgebühren, Startgelder und Vereinsbeiträge.

Stallmiete

rund 400 Euro pro Monat,
bei Selbstversorgung rund 200 Euro

Futter

30 bis 50 Euro pro Monat

Hufschmied

30 bis 200 Euro je nach Aufwand alle vier bis acht Wochen

Tierarzt

mit regelmäßigen Impfungen je 120 Euro ein bis zweimal im Jahr, Wurmkur zweimal jährlich jeweils 25 Euro, Zahnarzt und Chiropraktiker bei Bedarf ab 150 Euro

Physiotherapeuten-Check-Up

ab 140 Euro einmal pro Jahr

Ausrüstung

Sattel rund 2.000 Euro
Steigbügel, Steigbügelriemen, Bauchgurt und Satteldecke ab 120 Euro
Trense, Gebiss, Zügel ab 70 Euro
Longe, Longierpeitsche, Longiergurt 50 Euro

Eigener Schutz

Reitkappe ab 50 Euro,
Reitstiefel ab 100 Euro,
Reithosen 50 Euro,
Reithandschuhe 10 Euro,
Sicherheitsweste ab 100 Euro

Pferdehaftpflichtversicherung

Pferdehaftpflicht: Falls Ihr Pferd mal durchgeht …

Konnten wir Ihnen bisher nur geschätzte Preise nennen, wird unsere Angabe im Fall der Pferde­haftpflicht­versicherung ganz präzise: Ab nur 9,79 Euro im Monat sitzen Sie haftungstechnisch rundum geschützt im Sattel.

Jeder Reiter weiß: Selbst das gelassenste Pferd kann mal scheuen oder durchgehen. Und eine Pferdestärke kann großen Schaden verursachen. Unsere Pferde­haftpflicht­versicherung schützt Sie als Pferdehalter vor den finanziellen Folgen.

Eigenes Pferd zu teuer? Wie wäre es mit einer Reitbeteiligung?

Nicht jeder hat genug Zeit und Geld für ein Pferd. Eine lohnenswerte Alternative kann eine Reitbeteiligung sein. Das Tier wird bewegt und die Kosten reduzieren sich. Außerdem kümmert sich noch eine zweite Person ums Pferd.

Hier kommt es auf genaue Absprachen an. Noch besser ist es, einen Vertrag aufzusetzen. Den finden unsere Kunden übrigens zum Download im ARAG Online Rechts-Service.

Kostenlose Musterschreiben für Pferdebesitzer

Unser Service für ARAG Kunden

Wir bieten Ihnen im ARAG Online Rechts-Service kostenlos wertvolle Musterschreiben an. Unter anderem einen Pferde-Kaufvertrag, einen Deckvertrag für ein Pferd oder einen Vertrag über eine Reitbeteiligung. Ein Testament für Tierhalter gehört ebenfalls zum Angebot.

Könnte Sie auch interessieren

Tipps zum Pferdekauf

Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde. Damit Sie beim Pferdekauf sicher im Sattel sitzen, haben wir einige rechtliche Tipps für Sie.

Rechtliches für Reiter und Pferdebesitzer

Reithelm, Pferdesteuer, Pferde-Anhänger und mehr. Wir beantworten sechs aktuelle und viel diskutierte Fragen rund um Ross und Reiter in unserem Artikel.