ARAG.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie Nutzung zu. Mehr zu Cookies

ARAG GesundheitsApp

Belege bequem per App einreichen.

Die Leistungen, die Sie erhalten, richten sich nach dem Schweregrad und der Art der Pflege. Es kommt auch darauf an, ob Sie durch Angehörige oder einen professionellen Pflegedienst gepflegt werden. Oder ob Sie dauerhaft in einem Pflegeheim untergebracht sind.

Folgende Leistungen gibt es

Pflegegeld für häusliche Pflege: Wenn Sie durch Laien, in der Regel durch Angehörige, gepflegt werden. Es wird von der Pflegekasse oder dem privaten Versicherungsunternehmen ausgezahlt.

Pflegesachleistung für häusliche Pflege: Wenn ein Pflegedienst zu Ihnen kommt.

Leistungen bei stationärer Pflege: Wenn Sie vollstationär in einer Einrichtung gepflegt werden.

Damit die Pflegelücke nicht zu groß wird: Die gesetzliche Pflegeversicherung deckt nur etwa die Hälfte der tatsächlichen Kosten ab.

Die ambulanten Geld- und Sachleistungen können auch kombiniert werden.
Die Leistungen stehen übrigens immer dem Pflegebedürftigen zu, der den Antrag stellt.

Weitere hilfreiche Leistungen

  • Sollten Umbaumaßnahmen zum Beispiel im Bad nötig werden, erhalten Sie dafür bis zu 4.000 Euro. Für mehrere Anspruchsberechtigte, die zusammen wohnen, gibt es maximal 16.000 Euro Zuschuss.
  • Ist der Angehörige, der Sie pflegt, krank oder möchte er einmal Urlaub machen, können Sie jemanden als Ersatz engagieren. Für die so genannte Verhinderungspflege wird jährlich bis zu 1.612 Euro gezahlt, wenn ein ambulanter Pflegedienst oder ein Bekannter einspringt.
  • In der Kurzzeitpflege, also, wenn Sie vorübergehend auf ein Pflegeheim angewiesen sind, wird das Pflegegeld für bis zu acht Wochen im Kalenderjahr zur Hälfte weitergezahlt.
  • Angehörigen und Pflegebedürftigen in allen Pflegegraden stehen kostenlose Beratungsbesuche und Pflegekurse zu.

Pflegegeld für häusliche Pflege durch Angehörige oder Laien

Die maximalen, monatlichen Leistungen werden von der Pflegekasse oder dem privaten Versicherungsunternehmen ausgezahlt.

Pflegegrad
Pflegegeld für häusliche Pflege
Pflegegrad 1
Pflegegrad 2 316 €
Pflegegrad 2 316 €
Pflegegrad 3 545 €
Pflegegrad 3 545 €
Pflegegrad 4 728 €
Pflegegrad 4 728 €
Pflegegrad 5 901 €

Pflegesachleistung für häusliche Pflege durch Pflegedienst

Die maximalen, monatlichen Leistungen werden von der Pflegekasse oder dem privaten Versicherungsunternehmen ausgezahlt.

Pflegegrad
Pflegesachleistungen für häusliche Pflege
Pflegegrad 1
Pflegegrad 2 689 €
Pflegegrad 2 689 €
Pflegegrad 3 1.298 €
Pflegegrad 3 1.298 €
Pflegegrad 4 1.612 €
Pflegegrad 4 1.612 €
Pflegegrad 5 1.995 €

Leistungen bei stationärer Pflege

Wenn Sie vollstationär in einer Einrichtung gepflegt werden. Die maximalen, monatlichen Leistungen werden von der Pflegekasse oder dem privaten Versicherungsunternehmen ausgezahlt.

Pflegegrade
Leistungen bei stationärer Pflege
Pflegegrad 1
Pflegegrad 2 770 €
Pflegegrad 2 770 €
Pflegegrad 3 1.262 €
Pflegegrad 3 1.262 €
Pflegegrad 4 1.775 €
Pflegegrad 4 1.775 €
Pflegegrad 5 2.005 €
 

Beispielrechnung: Mit diesen Pflegekosten müssen Sie rechnen

Vollstationäre Pflege in einem Pflegeheim kostet ca. 3.500 Euro. Diese verteilen sich wie folgt:

Beispielrechnung: Pflegekosten
Unsere Pflegezusatzversicherungen
 

Unsere Pflegezusatzversicherungen

Umfassender Schutz für Sie, Ihre Familie und Ihr Vermögen im Pflegefall: Mit unseren flexiblen Pflegezusatzversicherungen sind Sie ein Leben lang umfassend geschützt. Wählen Sie aus drei individuell gestaltbaren Lösungen für Ihre Pflegevorsorge!