24.01.2022

Das Klettern ist eine Sportart mit langer Tradition und viel Zukunft. Viele Vereine betreiben Kletterwände, an denen Vereinsmitglieder und Gäste ihre Kletterkünste zeigen können. Wichtig ist hier eine gute Absicherung für Betreiber und Sportler. Und die kommt von der ARAG Sportversicherung.

Eine ganz besonders verantwortungsvolle Aufgabe haben die Routenbauer (auch Routenschrauber genannt). Sie sind für die Wartung und Sicherheit der Wände zuständig. Sie ändern die Kletterrouten gelegentlich, um sie anspruchsvoller oder einfacher zu gestalten. Voraussetzung für diese wichtige Arbeit ist, dass die Routenbauer selbst engagierte Kletterer sind und erfassen, wie anspruchsvoll eine neue Kletterroute ist. Daneben sind handwerkliches Geschick und Fachkenntnisse unbedingt notwendig. Die Verbände, die sich mit Klettersport befassen, bieten entsprechende Lehrgänge an.

Wer haftet bei einer Verletzung?

Was ist, wenn man einem Routenbauer vorwirft, seine Arbeit nicht ordentlich gemacht zu haben, und ein Kletterer sich bei einem Absturz verletzt? Hier greift die ARAG Sportversicherung. Die Sport-Haftpflichtversicherung prüft den Schadensersatzanspruch, wehrt unberechtigte Ansprüche ab und befriedigt berechtigte Ansprüche. Das verunfallte Vereinsmitglied genießt den Versicherungsschutz der Sport-Unfallversicherung. Für Nichtmitglieder können Vereine mit der passenden Nichtmitgliederversicherung bestens vorsorgen.

 

Haben Sie Fragen?

Hier geht es direkt zu Ihrem Versicherungsbüro

 

Das könnte Sie auch interessieren

ARAG Sportversicherung

Wir sind der Sportversicherer Nr. 1 in Europa! Erfahren Sie mehr über unseren leistungsstarken Schutz für Sportorganisationen und Sportler.

Unser Sport-Newsletter

Profitieren Sie von nützlichen Tipps rund um das Vereinsleben.

Ratgeber Vereinsrecht

Hier ist unsere Fundgrube an rechtssicherem Wissen für Vereine und Menschen auf dem Weg zur Vereinsgründung – von Datenschutz bis Veranstaltungsplanung, von Mitgliederversammlung bis Vereinssatzung.