Im Frühjahr putzen sich viele Städte gerne heraus und werden sauber gemacht. Aber nicht etwa von der Stadtreinigung, sondern von privaten Initiativen, Institutionen und Vereinen. Zu diesem Zweck gibt es in vielen Orten einmal jährlich einen Dreck-weg-Tag – wenn er nicht wegen Corona ins Wasser fällt. Oder Sie machen einfach Ihren eigenen Dreck-weg-Tag rund ums Vereinsgelände – natürlich mit den geforderten Abstandsregeln…

In der Gemeinschaft vor der eigenen Haustür kehren

Ob vor dem eigenen Vereinsheim oder an anderen Orten der Stadt, viele Vereine nutzen die Gelegenheit und melden komplette Mannschaften von Saubermännern und -frauen an, um so viel Müll wie möglich aufzusammeln. Eine saubere Sache! Und die ARAG Sportversicherung macht mit!

So sind Vereine beim Dreck-weg-Tag versichert

Die ARAG Sportversicherung schützt die versicherten Vereine und teilnehmenden Mitglieder auch an Dreck-weg-Tagen. Wichtig ist: Der Verein muss die Mitglieder und Helfer klar dazu delegieren. Ein loser Zusammenschluss einzelner Mitglieder reicht dazu nicht aus! Wenn aber der Verein die Sammelaktion klar als Vereinsmaßnahme deklariert, steht dem sorgenfreien Müllsammeln nichts im Wege.

 

Haben Sie Fragen?

Hier geht es direkt zu Ihrem Versicherungsbüro

 

Das könnte Sie auch interessieren

ARAG Sportversicherung

Wir sind der Sportversicherer Nr. 1 in Europa! Erfahren Sie mehr über unseren leistungsstarken Schutz für Sportorganisationen und Sportler.

Unser Sport-Newsletter

Profitieren Sie von nützlichen Tipps rund um das Vereinsleben.

Fit und Aktiv

Mit Artikeln zu spannenden Trendsportarten und Storys von ganz besonderen Sportlern.