20.08.2019

Erntezeit: Oft unterschätzen Auto- oder Motorradfahrer die Dimensionen von Mähdreschern und Traktoren. Wo geerntet wird, ist daher besondere Vorsicht angesagt. Landwirtschaftliche Fahrzeuge und Maschinen können für Auto- und Motorradfahrer zur Gefahr werden.

Häufig schätzen andere Verkehrsteilnehmer die Geschwindigkeit der Kolosse auch falsch ein. So kommt es dann zu folgenschweren Kollisionen. Schmutz oder Ladung können die Bremslichter oder Blinker verdecken, schlecht gesicherte Ladung kann herunterfallen. Auto- und Motorradfahrer sollten daher immer besonders vorsichtig an die Maschinen heranfahren, bremsbereit sein und sie nur langsam überholen. Erntefahrzeuge wie Mähdrescher sind meist auch besonders breit und haben beim Abbiegen einen größeren Radius als ein Pkw.

Auch vor verschmutzten Fahrbahnen bei Ein- und Ausfahrten an Feldern ist für Auto- und besonders für Zweiradfahrer Vorsicht geboten. Bei Regen verwandeln sich dann die Erdklumpen in eine gefährliche Rutschbahn, warnen ARAG Experten.

Verkehrsrechtsschutz

Bei uns gibt es zwei Arten, sich im Straßenverkehr rechtlich abzusichern. Sie können schon heute dafür sorgen, dass Sie morgen souverän unterwegs sind. Oder Sie schützen sich einfach rückwirkend – dann, wenn schon etwas passiert ist!

Mehr Tipps zur Erntezeit

Mein Recht in Wald und Flur

Blumen pflücken, Pilze sammeln und Brennholz mitnehmen: Legal oder eine Straftat? Unser Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer sagt Ihnen, was erlaubt ist.

Wem gehört das Fallobst?

Darf man Nachbars Äpfel ernten? Wir verraten es Ihnen.

Obsternte: Mundraub ganz legal

Einen herrenlosen Apfelbaum beernten kann Diebstahl sein. Wir verraten, wie Sie ganz legal die herrlichen Früchte mitnehmen können.