15.11.2018

Elektronische Standardüberweisungen dürfen innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) einen Bankarbeitstag dauern. Liegt ein Wochenende dazwischen, kann es auch länger dauern. Instant Payment verspricht jetzt Abhilfe. Seit diesem Sommer bieten die meisten Sparkassen ihren Kunden – gegen Zahlung einer Gebühr – an, schneller Geld zu überweisen. Mit Hilfe sogenannter Echtzeitüberweisungen soll das Geld innerhalb von zehn Sekunden auf dem Konto des Empfängers sein. Leider findet sich hier ein Haar in der Suppe. Um Geld in Echtzeit überweisen zu können, muss auch die Bank des Empfängers das Verfahren unterstützen. Zwar sind die Sparkassen eine große Gruppe. Doch die Volks- und Raiffeisenbanken und die Deutsche Bank zum Beispiel wollen Echtzeitüberweisungen erst ab November möglich machen. Durchsetzen kann sich das Verfahren somit erst, wenn auch die Privat- und Genossenschaftsbanken mitziehen, so ARAG Experten.

Icon-Hand-mit-Geld

Kontowechsel leicht gemacht

Kreditinstitute müssen dafür sorgen, dass alle Konto-Informationen von der alten zur neuen Bank transferiert werden.

Wie Erben verschollene Konten aufspüren können

Wir sagen Ihnen, was passiert, wenn Bankkunden nicht erreichbar sind und gesucht werden müssen – im Inland und Ausland.

Urlaub: Was tun, wenn EC- oder Kreditkarte streiken

Die EC-Karte wird eingezogen, die Kreditkarte streikt – nichts geht mehr. Der Grund dafür könnte eine Sperrung wegen einer verdächtigen Kontobewegung sein.

Cookies auf ARAG.DE

Wir verwenden verschiedene Arten von Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Hier finden Sie das Impressum.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen.

Den Link zu unseren Datenschutzhinweisen finden Sie
jeweils am Ende jeder Seite (im Footer-Bereich).