01.09.2019

Gut versichert im Trainingslager

Der Tischtennisverein aus dem Schwarzwald ist stolz auf seine jugendlichen Spielerinnen und Spieler. Zur Vorbereitung auf die neue Wettkampf-Saison lud der Verein seine 15-jährigen Vereinsmitglieder ein, sich in einem Regionalstützpunkt konzentriert und professionell auf die nächsten Spiele vorzubereiten. So fuhren die zehn Auserwählten mit ihren beiden Trainern und zwei weiteren Trainerassistenten – ausgestattet mit nagelneuen Vereinstrikots und Schlägern – für fünf Tage in den Stützpunkt.

Am ersten Trainingstag wärmten sich Spieler und Trainer mit einem Ballspiel in der Sporthalle auf. Anschließend sollten die Jugendlichen im Nachbarraum die Platten aufbauen. Es kam, wie es kommen musste: Ein Tischtennistisch stürzte beim Aufbau um und verletzte einen der Jugendlichen am Oberschenkel. Er erlitt einen Bruch des Oberschenkelknochens.

Wie genau war es zu dem Unfall gekommen?

Die beiden Trainer hatten vier Jugendliche beauftragt, jeweils zu zweit eine Platte aus dem Geräteraum in die Halle zu schieben und aufzustellen. So, wie sie es schon oft in der heimischen Sporthalle gemacht hatten. Die beiden Jugendlichen versuchten, die Tischtennisplatte zu öffnen. Leider tat sie das nicht, sondern bekam zu einer Seite Übergewicht. Die komplette Platte stürzte um.

Unverzüglich wurde der verletzte Jugendliche per Krankenwagen ins nächste Krankenhaus gefahren. Die Eltern wurden benachrichtigt. Die erfolgreiche Operation hat das Vereinsmitglied in die glückliche Lage versetzt, nach einer mehrmonatigen „Heilungspause“ wieder am Vereinstraining teilnehmen zu können!

Was ist nach einem Unfall zu tun?

Der Tischtennisverein muss den Unfall für sein Vereinsmitglied im Rahmen der Sport-Unfallversicherung melden. Das geht ganz unkompliziert mit einer Sport-Schadenmeldung für Unfallschäden zum Download oder als Online-Meldung im Internet. Im Merkblatt Ihres LSB/LSV finden Sie übrigens ein Verzeichnis der zahlreichen versicherten Leistungen, die jedem Vereinsmitglied nach einem Trainingsunfall zustehen.

Im Rahmen der Sport-Haftpflichtversicherung sind sämtliche vom Verein eingesetzte Übungsleiter und Trainer im Einsatz für ihren Verein versichert. Selbstverständlich glich die ARAG Sportversicherung die Krankenbehandlungskosten des verletzten Vereinsmitglieds nach einer vereinbarten pauschalen Abkommensquote gegenüber der Krankenkasse aus. Im Merkblatt Ihres LSB/LSV finden Sie übrigens ein Verzeichnis der zahlreichen versicherten Leistungen, die jedem Vereinsmitglied nach einem Trainingsunfall zustehen.

ARAG Sportversicherung

Wir sind der Sportversicherer Nr. 1 in Europa! Erfahren Sie mehr über unseren leistungsstarken Schutz für Sportorganisationen und Sportler.

Unser Sport-Newsletter

Profitieren Sie von nützlichen Tipps rund um das Vereinsleben.

Fit und Aktiv

Mit Artikeln zu spannenden Trendsportarten und Storys von ganz besonderen Sportlern.

Weitere wertvolle Informationen

Cookies auf ARAG.DE

Wir verwenden verschiedene Arten von Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Hier finden Sie das Impressum.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen.

Den Link zu unseren Datenschutzhinweisen finden Sie
jeweils am Ende jeder Seite (im Footer-Bereich).