Sie suchen einen Rechtsanwalt in Berlin? Hier finden Sie schnell die passende Anwaltskanzlei in Ihrer Nähe.

     

    So finden Sie eine Anwaltskanzlei in Berlin

    So einfach geht's: Geben Sie die Postleitzahl Ihres Bezirks in Berlin an und wählen Sie das passende Rechtsgebiet aus, um die Suche näher einzugrenzen. Wenn Sie auf der Suche nach einem Fachanwalt sind, der besondere Erfahrung in einem bestimmten Spezialgebiet - wie zum Beispiel Miet- oder Arbeitsrecht - hat, wählen Sie einfach die entsprechende Option aus. Klicken Sie nun auf das Suchsymbol. Sie erhalten sofort eine Liste von Anwaltskanzleien in Berlin mit dem gewünschten Rechtsgebiet und erfahren zusätzlich anhand der Kartenansicht den Standort der Kanzlei. Ein Klick auf einen der Standortanzeiger zeigt Ihnen weitere Informationen zu den jeweiligen Tätigkeitsschwerpunkten sowie die kompletten Kontaktdaten der Kanzlei.

     

    Fachanwälte in Berlin: Von Arbeitsrecht bis Reiserecht

    Viele Anwaltskanzleien in Berlin haben sich auf ein spezifisches Rechtsgebiet, wie zum Beispiel Mietrecht, Arbeitsrecht oder Familienrecht spezialisiert. Diese Festlegung auf bestimmte Bereiche des Rechts ermöglicht es den Anwälten, Ihnen eine besonders fundierte Beratung zu bieten. Gerade wenn es sich um einen komplizierten oder außergewöhnlichen Fall handelt oder Sie rechtliche Beratung in einem speziellen Sachgebiet wie Sozialrecht, Medizinrecht oder Erbrecht suchen, sollten Sie sich unbedingt an einen Fachanwalt wenden.

     
    Icon Paragraph

    Aber was unterscheidet nun einen Fachanwalt von einem Anwalt ohne besondere Spezialisierung? Generell gilt:

    • Fachanwälte haben sich in ihrem Rechtsgebiet besondere Kenntnisse angeeignet.
    • Fachanwälte müssen ihre Erfahrung im entsprechenden Rechtsbereich laut der Fachanwaltsordnung durch eine Mindestzahl von ihnen bearbeiteter Fälle nachweisen.
    • Eine regelmäßige Fortbildung im jeweiligen Fachgebiet stellt sicher, dass der Anwalt sich mit dem Stand der Dinge in Bezug auf aktuelle Urteile und Gesetze auskennt.

    Insgesamt raten wir Ihnen vor allem dann, wenn es um besonders "exotische" Rechtsfragen oder Rechtsgebiete geht, grundsätzlich nach einem Fachanwalt zu suchen. Einige der vielen Rechtsgebiete, die in Berlin besonders häufig nachgefragt werden, erläutern wir hier näher – so finden Sie genau die Kanzlei in Berlin, die zu Ihrer Rechtsfrage passt.

     
     

    Mietrecht

     

    Besonders oft suchen Menschen in Berlin Rat bei Fragen um das Mietrecht. Das Mietrecht regelt die Rechtsbeziehungen zwischen Mietern und Vermietern. Bei juristischen Auseinandersetzungen geht es dabei häufig um Fragen rund um den Mietvertrag, um Mieterhöhungen oder die Höhe der Nebenkosten.

     

    Familienrecht

     

    Auch anwaltliche Unterstützung in Fragen des Familienrechts wird häufig in Berlin gesucht. Das Familienrecht regelt Konflikte bei ehelichen oder verwandtschaftlichen Beziehungen. Dabei geht es häufig um Angelegenheiten wie eine Scheidung, aber ebenso um Fragen wie Vormundschaft, Adoption oder Pflege.

     

    Verkehrsrecht

     

    Häufig geht in der Hauptstadt bei der Suche nach Rechtsbeistand um Angelegenheiten, die das Verkehrsrecht regelt: Darunter fallen natürlich Auseinandersetzungen um einen Verkehrsunfall, Reparaturkosten oder den Wiederbeschaffungswert eines Fahrzeugs, aber auch Fragen rund um die Fahrerlaubnis und ihren Entzug.

     

    Strafrecht

     

    Nach einem Anwalt für Strafrecht sollten Sie in Berlin dann suchen, wenn es bei Ihrer Fragestellung nicht um einen Vertragsstreit, sondern um einen Straftatbestand geht. Fachanwälte für Strafrecht beraten Sie bereits vor Prozessbeginn und unterstützen Sie mit einer passenden Verteidigungsstrategie, die sie dann auch vor Gericht vertreten.

     

    Sozialrecht

     

    Bei Konflikten mit Sozialleistungsträgern wie Jobcenter, Krankenkassen, Rentenversicherungen usw. wird häufig nach einer passenden Anwaltskanzlei gesucht. Hier unterstützt Sie ein Fachanwalt für das Sozialrecht, welches Fragen der Sozial-, Kinder- oder Jugendhilfe behandelt oder die Grundsicherung, die Rente oder die Krankheitskostenübernahme regelt.

     

    Rechtsanwalt in Berlin: Das gibt es bei der Suche zu beachten

    Welche Anwaltskanzlei Ihre Interessen optimal vertreten kann, hängt von dem konkreten Streitfall ab. Zunächst sollten Sie also prüfen, ob der Fachanwalt besondere Erfahrung in dem Rechtsgebiet hat, das Sie betrifft - ganz gleich, ob es dabei um Miet-, Sozial- oder Arbeitsrecht geht. Fast ebenso wichtig ist es, dass die Kanzlei Ihres Vertrauens nicht zu weit entfernt ist, damit Sie Fragestellungen schnell und ohne größeren Aufwand im persönlichen Gespräch klären können.

    Das erste Beratungsgespräch mit einem Anwalt sollten Sie zum Anlass nehmen, zu überprüfen, ob Sie sich bei Ihrer Fragestellung ernstgenommen und gut beraten fühlen - denn nur so kann zwischen Ihnen und dem Anwalt das notwendige und sinnvolle Vertrauensverhältnis entstehen.

    Auch die professionelle Qualifikation der Kanzlei sollten Sie überprüfen. Gute Merkmale für die fachliche Qualität sind eine solide und klar formulierte Website, eventuell auch ein Blog, das Aufschluss über die fachliche Ausrichtung und die konkreten Tätigkeitsschwerpunkte gibt, aber natürlich auch, ob der Anwalt bereits durch Publikationen in entsprechenden Fachzeitungen hervorgetreten ist.

     

    Ein guter Anwalt teilt Ihnen nach einer ausführlichen Beratung seine Einschätzung für die Erfolgsaussichten der Durchsetzung Ihres Anliegens mit. Je nach Ergebnis rät Ihnen der Rechtsanwalt dann möglicherweise auch von einem weiteren Vorgehen oder einem Gerichtsverfahren ab. Dies ist ein gutes Anzeichen dafür, dass der Anwalt Ihr Anliegen gegenüber seinem eigenen Gebühreninteresse in den Vordergrund stellt und Ihnen den mit einem Rechtsstreit verbundenen Zeit- und Kostenaufwand ersparen möchte, wenn keine Erfolgsaussichten bestehen.

     
     

    Mit welchen Anwaltskosten Sie rechnen sollten

    Das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz regelt, welche Kosten für die Anwalts- oder Fachanwaltstätigkeiten für Sie anfallen. Entscheidend ist dabei immer die individuelle Rechtsfrage, um die gestritten wird. Im Zivil- und Verwaltungsrecht hängt die Höhe der Gebühren vom jeweiligen Streitwert ab, also davon, wie der Anspruch finanziell bewertet wird, um den es bei Ihrem Rechtsstreit geht.

    Zu den Anwaltskosten kommen noch die Gerichtsgebühren; auch diese berechnen sich aus dem Streitwert – je höher er ist, umso höher sind auch die anwaltlichen Gebühren, die für außergerichtliche und gerichtliche Vertretung entstehen können. Einen zusätzlichen (und häufig unterschätzten) Kostenpunkt stellen die Gerichtsauslagen dar - wie beispielsweise Schreibauslagen, Kommunikationskosten, Zeugenentschädigungen oder Aufwände für Sachverständige.