ARAG.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie Nutzung zu. Mehr zu Cookies

03.03.2016

Entschädigung für verfrühte Ankunft am Zielort

Da sollte man doch meinen, die Familie wäre froh gewesen. Immerhin erreichten sie Lanzarote durch eine Flugumbuchung auf den Vorabend deutlich früher als geplant. Doch weit gefehlt. Die Urlauber waren genervt. Denn die Umbuchung bedeutete für alle vier eine nicht geplante, teure Übernachtung in Madrid, wo es mit dem ursprünglichen Flug nur einen kurzen Zwischenstopp gegeben hätte. Die ARAG Experten weisen in diesem Fall auf eine EU-Verordnung hin, die Airlines zu Ausgleichszahlungen verpflichtet, wenn der Kunde nicht befördert wird. Zwar wurde die Familie befördert, aber eben nicht planmäßig und zudem mit einer in diesem Fall lästigen Übernachtung in Madrid (Landgericht Landshut, Az.: 12 S 2435/14).

Fluggastrechte - Ihre Ansprüche auf Entschädigung

Fluggastrechte sind kein einfaches Thema – daher möchten wir Ihnen mit folgendem Artikel beim Verfolgen und Durchsetzen Ihrer Ansprüche helfen.

Bestens geschützt durch die Welt

Lust, ferne Länder zu entdecken? Die Welt gehört Ihnen! Was Sie bei längeren Reisen in Sachen Versicherungen beachten sollten, erfahren Sie hier. Schnell lesen und dann die Koffer packen.

UNSERE EMPFEHLUNG

ARAG Top-Schutzbrief

Wir helfen, wenn auf einer Reise etwas passiert, auch bei rechtlichen Problemen. Tag und Nacht, 365 Tage im Jahr, schnell und zuverlässig.