Das Familienrecht befasst sich mit allen rechtlichen Bereichen, die Ehe und Verwandtschaft betreffen. Außerdem gehört die Regelung der gesetzlichen Vertretung bei Vormundschaft, Pflegschaft und Betreuung dazu. Die Unterteilung erfolgt daher in:

  • Ehe
  • Verwandtschaft
  • Vormundschaft, rechtliche Betreuung und Pflegschaft

Diese Bereiche werden ihrerseits wieder unterteilt. Während zur Ehe v.a. alles rund um die Begründung der Ehe, die rechtlichen Folgen und die Rechte und Pflichten im Falle einer Trennung und Scheidung gehört, befasst sich der Bereich Verwandtschaft unter anderem mit der Abstammung, den Unterhaltspflichten der Verwandten untereinander und dem Sorgerecht der Eltern für ihre Kinder. Außerdem wird hier auch die Adoption geregelt. Die Vorschriften zur Vormundschaft, Betreuung und Pflegschaft betreffen dagegen nicht nur Verwandte; hier geht es allgemein um Begründung und Umfang der gesetzlichen Vertretung in diesen Fällen.

Familienrecht – alles was Sie wissen müssen

Das Familienrecht nimmt innerhalb der Rechtswissenschaften einen eigenen fachlichen Schwerpunkt ein. Wenn Sie juristischen Rat benötigen, sollten Sie sich deshalb an einen Fachanwalt wenden. Wenn Sie außerdem minderjährige Kinder haben, können Sie sich unbürokratisch beim Jugendamt beraten lassen. Zögern Sie nicht, um Hilfe zu bitten, wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie übervorteilt werden oder wenn Sie verunsichert über die weitere Vorgehensweise sind. Eine solche Beratung können Sie auch allein in Anspruch nehmen. Es ist außerdem möglich, das Jugendamt um ein vermittelndes Eingreifen zu bitten, wenn Sie selbst mit der Situation überfordert sind. Davon sind besonders Mütter kleiner Kinder betroffen, die sich in einem besonderen Abhängigkeitsverhältnis befinden.

 
Icon Familie vor Haus

Ehe- oder Familienstreit: Was tun?

Ehe- und Familienstreitigkeiten lassen sich nicht immer direkt lösen. Beziehen Sie als Betroffene möglichst früh einen vermittelnden Mediator ein, bevor die Auseinandersetzungen zu tiefen Konflikten führen. Ein Mediator hilft den Kontrahenten, eine Lösung zu finden, mit der alle Parteien zurechtkommen. Auch Ehestreitigkeiten müssen nicht vor dem Scheidungsrichter enden. Gibt es ernste Meinungsverschiedenheiten, sind die Ehepartner aber noch nicht sicher, ob sie die Trennung wollen, kann ein Paartherapeut oder ein Mediator bei der Klärung helfen. Beide unterstützen die Parteien bei der Suche nach einer selbst entwickelten Lösung. Dabei kann auch eine Trennung auf Zeit eine Lösung sein. Immer mehr Paare trennen sich, um auf die Distanz zu klären, ob die Ehe wirklich gescheitert ist.