13.02.2019

Wer nicht über seine eigene Arbeitszeit bestimmen kann, geht laut Definition des Sozialgesetzbuches Teil IV einer abhängigen Beschäftigung nach. Und nur, wer selbstständig, also nicht weisungsgebunden arbeitet, ist von Sozialabgaben befreit. Nach Angaben der ARAG Experten gilt dies nicht für Sporttrainer, die hauptberuflich in ihrem Amt tätig sind.

Als Trainer einer Mannschaft ist man in den Vereinsbetrieb eingegliedert, unterliegt vom Verein festgelegten Trainingszeiten und trägt keinerlei unternehmerisches Risiko. Und das Risiko, bei schlechter Mannschaftsleistung gefeuert zu werden, gehört laut ARAG Experten nicht dazu.

So musste ein Handballverein in einem konkreten Fall für zwei Trainer rund 20.000 Euro Sozialabgaben an die Deutsche Rentenversicherung nachzahlen. Das Gericht stufte die beiden Übungsleiter als Angestellte ein (SG Heilbronn, Az.: S 11 R 3919/13).

Vereinsrecht

Einen Verein gründen, die Vereinssatzung verabschieden und das korrekte Website-Impressum erstellen: Wir geben Ihnen Tipps und Informationen zum Vereinsrecht.

Verein gründen: Von der Idee zum eingetragenen Verein (e.V.)

Einen Verein zu gründen, um gemeinsam ein Ziel zu verfolgen, bietet viele Vorteile. Wir zeigen Ihnen welche und wie’s funktioniert.

Mitgliederversammlung im Verein

So geht eine Mitgliederversammlung im Verein erfolgreich vonstatten. Erfahren Sie auf welche Aspekte man unbedingt achten sollte!

Mit der Vereinssatzung den Sportverein regeln

Jeder Verein braucht eine Satzung. Was von Gesetz wegen hinein gehört und was darüber hinaus sinnvoll ist, zeigen wir am Beispiel eines Fußballvereins.

Cookies auf ARAG.DE

Wir verwenden verschiedene Arten von Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Hier finden Sie das Impressum.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen.

Den Link zu unseren Datenschutzhinweisen finden Sie
jeweils am Ende jeder Seite (im Footer-Bereich).