22.11.2013

Ein Kunde, der in einem Laden vom freundlichen Hund der Inhaberin bedrängt wird und deswegen zu Schaden kommt, hat einen Anspruch auf Zahlung von Schadenersatz und Schmerzensgeld. Das geht aus einem Urteil des Landgerichts Coburg hervor. Im verhandelten Fall hatte die Kundin den Laden betreten, als sie kurz darauf von dem frei herumlaufenden Dalmatiner begrüßt wurde. Da die Frau fürchtete, gebissen zu werden, versuchte sie das Tier mithilfe eines von ihr mitgeführten Kleidersacks abzuwehren. Dabei strauchelte sie, kam zu Fall und zog sich erhebliche Verletzungen zu. Die folgenden Schadenersatz- und Schmerzensgeld-Forderungen hielt die Ladenbesitzerin für unbegründet. Ihr Liebling habe die Kundin lediglich begrüßen wollen. Diese habe jedoch überreagiert und den Unfall selbst verursacht.

Der Fall landete schließlich vor Gericht. Dort wurde der Klage der Verletzten stattgegeben. Mitentscheidend war die Zeugenaussage einer Kundin. Denn diese hatte erklärt, dass der Klägerin bereits die Begrüßung durch den Hund sichtlich unangenehm gewesen sei. Angesichts der Zeugenaussage sahen es die Richter als erwiesen an, dass der Sturz der Klägerin ausschließlich auf das Verhalten des Hundes zurückzuführen war. Auch ein Mitverschulden der Verletzten konnte das Gericht nicht erkennen. Denn sie sei ganz offenkundig von der Situation überrascht gewesen. Eine möglicherweise ungeschickte Reaktion ist daher auf eine Überforderung zurückzuführen und hat laut ARAG Experten keine Mitschuld zur Folge (LG Coburg, Az.: 13 O 341/12).

UNSERE EMPFEHLUNG

Hundehaftpflicht

Auch der treueste Vierbeiner kann tierisch Schaden anrichten. Wir bewahren Sie vor den finanziellen Folgen.

Teures Gassi gehen – Bußgelder für Hundehaufen

Bis zu 1.000 Euro müssen Hundebesitzer jetzt berappen, wenn sie die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner liegenlassen.

Tiere retten: Darf man bei Hitze eine Auto­scheibe einschlagen?

Jeder, der ein Tier vor dem drohenden Hitzetod rettet, ist rechtlich auf der sicheren Seite. Lesen Sie, wie Sie sich am besten verhalten sollten.

Wie muss ich einen Hund im Auto sichern?

Tiere im Auto sind laut Straßenverkehrs­ordnung Ladung. Wie man sie sicher transportiert und was Autofahrer sonst noch wissen sollten, erklären unsere Experten.