30.06.2011

Mit kleinen Kindern im Flugzeug

Ferienzeit – das bedeutet Hauptreisezeit für Familien mit Kindern. Bei Flugreisen gelten alle Kinder bis zu einem Alter von zwei Jahren als Kleinkinder. Doch auch beim Flug mit älteren Kindern sollten man sich vor der Reise über die Bedingungen an Bord informieren. ARAG Experten geben wertvolle Tipps:

Buchung mit Baby

Vorab sollten man sich in jedem Fall bei der Fluggesellschaft informieren, zu welchen Konditionen Kindern reisen können. In der Regel erhält man telefonisch Auskunft oder man findet hierzu Informationen auf den Internetseiten der Airlines. Generell haben Kinder unter zwei Jahren im Flugzeug keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz. Bucht man einen eigenen Sitzplatz für das Kind, sollte es in jedem Fall mit einem zugelassenen Kinderrückhaltesystem („For use in aircraft“) angeschnallt sein. Sonst kann es passieren, dass man das Kind während Start- und Landephase sowie immer, wenn das Anschnallzeichen aufleuchtet, doch auf dem Schoß und mit einem Schlaufengurt befestigt transportieren muss.

Kindersitz

Ein eigener Kindersitz ist nicht zwingend notwendig. In der Europäischen Union ist es Erwachsenen in Passagierflugzeugen erlaubt, kleine Kinder unter zwei Jahren auf dem Schoß zu transportieren. Dann müssen sie mit einem zusätzlichen Schlaufengurt (Loop Belt) am Gurt des Erwachsenen gesichert sein – immer wenn das Anschnallen verpflichtend ist, also das Warnzeichen „fasten seat belt“ aufleuchtet. Diese Form des Anschnallens gilt unter Fachleuten allerdings als lebensgefährlich für die Kinder. Im Notfall sind die Kinder völlig unzureichend geschützt und tragen unter Umständen schwere bis lebensgefährliche Verletzungen davon. Wenn man lieber einen Kindersitz mitnehmen will, informiert man sich vor der Reise besser bei der Fluglinie. Für Kinder unter 2 Jahren muss dann ein eigener Sitzplatz gebucht werden!

Den richtigen Kindersitz erkennen

An dem TÜV Rheinland-Prüfzeichen mit dem Hinweis „For use in aircraft“ erkennt man Kindersitze, die sowohl für den Gebrauch im Auto als auch in Flugzeugen geeignet sind. Nach Angaben des Luftfahrt-Bundesamtes sind grundsätzlich die Kindersitze für Flugzeuge geeignet, die gemäß der Norm ECE R 44, -03 oder einer neueren Version für die Verwendung in Autos zugelassen sind und zusätzlich auf den Einsatz im Flugzeug geprüft wurden.

Je nach Größe der Kinder

Es gibt klare Empfehlungen, wenn man mit Kindern sicher reisen möchte: Für Kinder bis zu einer Körpergröße von 1,25 Meter, also bis etwa sechs Jahren, sollte ein zusätzliches Rückhaltesystem im Flugzeug verwendet werden, denn Flugzeugsitze sind auf die Sicherheit von Erwachsenen ausgelegt. Auch Kinder über 1,25 Meter Körpergröße sollten, wie alle Passagiere, während des Fluges stets angeschnallt auf ihrem Sitzplatz bleiben. So sind sie bei unvorgesehenen Zwischenfällen oder Turbulenzen besser geschützt.

Cookies auf ARAG.DE

Wir verwenden verschiedene Arten von Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Hier finden Sie das Impressum.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen.

Den Link zu unseren Datenschutzhinweisen finden Sie
jeweils am Ende jeder Seite (im Footer-Bereich).