30.11.2011

Keine Haftung für gestohlene Telefone

Ein angestellter Verkaufsberater, dem bei der Arbeit Waren gestohlen wurden, muss nicht für den entstandenen Schaden haften. Im konkreten Fall wurden einem Berater eines Mobilfunkunternehmens während eines Kundengespräches zwölf Handys aus dem Lager gestohlen. Hierdurch entstand ein Schaden von 6.040 Euro.

Sein Arbeitgeber behielt daraufhin den letzten Monatslohn des inzwischen beendeten Arbeitsverhältnisses und Provisionen ein. Darüber hinaus verlangte er Schadenersatz für die gestohlenen Handys. Der ehemalige Angestellte zog vor Gericht und forderte die ausstehenden Gelder.

Zu Recht! Denn dem Arbeitnehmer war nur leichteste Fahrlässigkeit vorzuwerfen, so dass er nicht haftet. Außerdem lehnte das Gericht einen Schadenersatzanspruch ab, die Lohnansprüche durfte der Arbeitgeber ebenfalls nicht aufwiegen, erklären ARAG Experten (ArbG Oberhausen, Az.: 2 Ca 1013/11).

ARAG Live-Chat

Sie haben eine Frage?
Unser Kundenservice hilft Ihnen im Live-Chat gerne weiter.

Hallo,
wie können wir Ihnen helfen?

Alle wichtigen Kontakt-
möglichkeiten finden Sie hier.

ARAG Live-Chat

Sie haben eine Frage?
Unser Kundenservice hilft Ihnen im Live-Chat gerne weiter.

Kontakt & Services

  • Berater finden
    ARAG vor Ort

    Hier finden Sie unsere ARAG Geschäftsstellen in Ihrer Nähe oder die Kontaktdaten Ihres ARAG Beraters.

  • Rückruf-Service
    Rufen Sie uns an

    Wir sind jederzeit für Sie erreichbar.
    7 Tage, 24 Stunden

    0211 98 700 700

    Sie möchten zurückgerufen werden?

    Wunschtermin vereinbaren

    Zum ARAG Rückruf-Service

  • Nachricht schreiben
    Schreiben Sie uns eine Nachricht

    Sie haben ein Anliegen oder eine Frage? Schreiben Sie uns gerne über unser verschlüsseltes Kontaktformular. So sind Ihre Daten geschützt und sicher.

  • Schaden melden
  • Alle Services im Überblick