04.03.2014

Giftstoffe vom Kammerjäger als Kündigungsgrund

Wenn der Kammerjäger dem unliebsamen Ungeziefer mit starkem Gift zu Leibe rückt, kann es auch für Menschen gesundheitsgefährdend werden. ARAG Experten informieren, dass Mieter ein Recht auf fristlose Kündigung des Mietverhältnisses haben, wenn der Kammerjäger Insektizide einsetzt, die laut Herstellerangaben nicht in Wohn- und Schlafräumen benutzt werden dürfen. Auf ein Verschulden des Vermieters komme es in diesem Fall nicht an (AG Trier, Az.: 6 C 549/00).