28.07.2016

An wen man seine Eigentumswohnung vermietet, ist nach Auskunft der ARAG Experten in der Regel Sache des Wohnungseigentümers. In einem konkreten Fall wollten mehrere Wohnungseigentümer mit einer einstweiligen Verfügung verhindern, dass einer ihrer Miteigentümer seine Wohnung für Asylbewerber zur Verfügung stellt. Der fremdenfreundliche Vermieter hatte mit dem Landratsamt Traunstein einen befristeten Mietvertrag geschlossen, damit elf Asylbewerber eine erste Unterkunft bekamen. Und da keine Störungen vorlagen oder zu erwarten waren, war der Unterlassungsanspruch hinfällig (Landgericht München, Az.: 1 T 17164/15).

Vermieterpfandrecht – Ihre Sicherheit bei Mietausfällen

Ihr Recht als Vermieter: Was zu beachten ist, wenn Sie bei offenen Mietforderungen Gegenstände aus dem Privatbesitz des säumigen Mieters pfänden.

Was Sie zur Rauchmelderpflicht wissen müssen­­

Wo in Deutschland herrscht Rauchmelderpflicht? In welchen Räumen sollten Rauchmelder installiert werden? Alle Antworten hier.

UNSERE EMPFEHLUNG

Vermieterrechtsschutz

Rechtsschutz für Vermieter

Bessere Zeiten für Sie als Vermieter: Wir unterstützen Sie mit maßgeschneiderten Leistungen!